Fluchtartig verließ Justin Bieber ein Spa in Los Angeles. Ob er vor seinen Gefühlen davon rennt?

Gerade erst trennten sich Justin Bieber und Selena Gomez nach einer kurzen Liebes-Reunion erneut – zur Überraschung der zahlreichen Jelena-Fans. Nach dem Liebes-Aus wirkte Biebs ziemlich fertig. Ob benebelt auf dem roten Teppich oder aufgelöst in seinem Luxuswagen – diese Trennung scheint dem Star ziemlich zugesetzt zu haben.

Justin gibt dem Herzschmerz einen Tritt

Gegen das emotionale Tief scheint Biebs jetzt angehen zu wollen. Ständig wird er von Fotografen bei sportlichen Aktivitäten abgelichtet. Neben dem Fußball spielen hat der Sänger nun eine weitere Sportart für sich entdeckt: Spinning.

Beim auspowernden Radeln im Studio unter Anleitung eines Trainers kann Justin seinen Kummer scheinbar gut vergessen. Wie zahlreiche andere Stars hat Biebs sich dafür im angesagten Studio Soul Cycle angemeldet.

VIPS lieben diesen Kurs

Das Besondere: Beim Soul Cycling wird bei Kerzenschein 45 Minuten lang bei heißen Beats abgestrampelt. Studiogäste lieben die Party-Atmosphäre, die während des Workouts herrscht.

Außerdem schmeichelt das schummerige Licht dem Aussehen – für viele VIPs ein zusätzlicher Pluspunkt, denn die Blöße, mit hochrotem Kopf verschwitzt und schnaufend auf dem Bike gesichtet zu werden, will sich sicherlich kein Promi geben.

Na wenn DAS mal nicht nach der perfekten Beschäftigung für einen Menschen mit Herzschmerz klingt.

Nach dem Spinning besuchte er das Voda Spa in West Hollywood, das er rennend verließ.

Neue Flamme schon parat?

Nach der Trennung von Selena wurde Bieber jüngst häufiger in Begleitung des Models Baskin Champion gesichtet. Ob er sich mit der Schwester von Patrick Schwarzeneggers Freundin Abby Champion über Selena hinwegtröstet? Biebs lässt es sich offenbar ziemlich gut gehen … (LA)



  © top.de