Justin Bieber sorgt mit seinen Sex-Geschichten für Wirbel. Erst vor einer Woche wurde ihm eine Orgie mit zehn Prostituierten in Panama angedichtet, nun vergnügte sich der Teenie-Schwarm am vergangenen Freitag in einem Bordell in Rio de Janeiro. Interessant: Nach einem über dreistündigen Aufenthalt verließ der Biebs das Etablissement - versteckt unter einem weißen Laken und mit zwei Damen im Schlepptau.

Viele weiblichen Fans von Justin Bieber würden eine Nacht in seinem Hotelzimmer verbringen wollen, doch das Teenie-Idol scheint lieber professionelle Dienste in Anspruch zu nehmen. Wie die US-Zeitung "New York Post" berichtet, hat Biebs am vergangenen Freitag gemeinsam mit einem Freund das Bordell "Centaurus" im brasilianischen Rio de Janeiro besucht.

Kiffen, Autorennen, Prügeleien - Bieber sorgt immer wieder für Skandale.

Drei Stunden hielt sich Bieber in dem viertbesten Bordell der Welt auf. Der Popstar hatte aber offenbar nicht genug: Mit zwei Damen wollte er in seinem Hotelzimmer weiterfeiern. Beim Verlassen des Hauses versteckte sich Bieber unter einem Leintuch. Blöd für Biebs, denn auf dem Laken war das Logo des Bordells abgedruckt und die Paparazzi lauerten erwartungsvoll vor dem Eingang.

Gegenüber "New York Post" bestätigte das Bordell, dass sich ein Sänger mitsamt seinem Bodyguard-Team im Haus aufgehalten haben - Namen nannte man nicht.

Für Justins Abstecher im Puff gibt es schon eine Ausrede. Ein Insider sagte "Mail Online": "Justin ist wegen der vielen wartenden Fans aus seinem Hotel geflohen und wollte sich in einen privaten Club zurückziehen."