Justin Bieber (23) liebt sich in der Rolle des Bad Boys: Jetzt hat sich der Popstar den kompletten Oberkörper volltätowieren lassen.

"Was zur Hölle, nein, bitte nicht!": So ungefähr lesen sich derzeit die meisten Kommentare zu den neuen Bildern von Justin Bieber. Der Popstar, anscheinend immer noch auf der Suche nach seinem erwachsenen Ich, fernab vom Kinderstar, hat sich den kompletten Oberkörper mit einem riesigen Tattoo "verziert".

Skelett, Totenkopf und Adler

Ob Zierde oder furchtbarer Fehler, das ist wohl Geschmackssache. Krass ist die Körperkunst auf jeden Fall. Wo früher nur ein paar vereinzelte Tattoos waren – ein Kreuz hier, ein Schriftzug da – ist nun alles voller Tinte.

In einem Video zeigt Justin sein Bauchbild in Bewegung. Wir erkennen: Ein riesiger Weißkopfseeadler mit ausgebreiteten Flügeln, ein Skelett zwischen Säulen und Verzierungen, weitere Bildchen erstrecken sich über seine Arme ...

Tränen bei den Fans

Die Fans sind alles andere als begeistert – der volltätowierte Bad Boy scheint nicht so gut anzukommen. Die sind nach der "Verschandelung" ihres Lieblingsboys erstmal mit den Nerven am Ende: "Warum?", "Ich stehe unter Schock", "Du dummer Junge" oder "Ich weine" heißt es dort.

Vielleicht ist das aber auch genau, was Bieber mit der Aktion erreichen wollte: Den fanatischen "Beliebern" klarmachen, dass er nicht (mehr) der kleine, perfekte Popstar ist, den sie seit Jahren in ihm sehen wollen. (mia)


  © top.de