2000 hat sich für Jürgen Milski alles verändert: Damals nahm er an der ersten Staffel von "Big Brother" teil - und das krempelte das Leben und den Kontostand des Kölners radikal um.

Finanziell hat der Moderator und Schlagersänger Jürgen Milski nach eigenen Angaben ausgesorgt. Im Interview mit "Spot on News" sagte der Entertainer, dass jede Menge Fleiß und vor allem seine Bodenständigkeit dafür verantwortlich seien.

"Eigentlich müsste ich nicht mehr arbeiten. Ich tue es aber trotzdem, weil es mir immer noch einen Riesenspaß macht, Leute zu unterhalten und immer wieder neue Ideen zu entwickeln und sie umzusetzen", so Milski.

Jürgen hat sich nicht ausgeruht

Im Gegensatz zu vielen "Container-Brüdern und -Schwestern" hat er nicht den kurzzeitigen Erfolg genossen, sondern nach "Big Brother" weiter hart und kontinuierlich an seiner Karriere gearbeitet.

Inzwischen ist die Person Jürgen Milski zu einer Marke geworden, die auf verschiedensten Bühnen präsent ist.

Party-Sänger auf Mallorca

Neben Auftritten in diversen Shows moderiert er unter anderem eine TV-Sendung auf Sport1 und hat aktuell mit "Promis ungeschminkt" bei Sender RTL Erfolg.

Den größten (finanziellen) Erfolg und den meisten Spaß hat Jürgen Milski nach wie vor mit seinem Engagement als Sänger. Schon kurz nach seinem Container-Auftritt wurde er zu einer bekannten Größe im "Bierkönig" auf Mallorca und in anderen Party-Locations.

Immobilien für die Zukunft

Milski hat sein Geld so angelegt, dass er sich auch in Zukunft keine finanziellen Sorgen machen muss.

Er besitzt Immobilien in Köln, München und Salzburg, seiner Tochter Nadine schenkte er ein Haus und finanzierte ihre Ausbildung.

Der Ex-"Big Brother"-Kandidat hat sein Leben im Griff und wohl alles richtig gemacht. (FM)   © top.de

Dschungel-Bromance: Was wurde aus Jürgen Milski & Thorsten Legat?

Im Dschungelcamp 2016 waren Jürgen Milski und Thorsten Legat die besten Freunde – doch wie sieht es ein Jahr später aus?