Sie gehören zu den Hollywood-Traumpaaren, die man irgendwie beneidet. Doch auch bei John Legend und Chrissy Teigen war offenbar nicht immer alles rosig. Der Sänger wollte sich sogar trennen!

Wenn ein Mann seiner Frau ein Lied widmet, das auf romantische Art und Weise auf den Punkt bringt, dass er absolut alles an ihr liebt, alle Ecken und Kanten, dann muss diese Beziehung doch nahezu perfekt sein.

John Legend (38) machte diesen Traum für seine Liebste Chrissy Teigen (31) wahr. "All Of Me" wurde natürlich zum absoluten Super-Hit. Mit 12,3 Millionen verkauften Singles war es der dritterfolgreichste Song im Jahr 2014.

Überraschende Trennung

Ganz so perfekt, wie es scheint, ist die mittlerweile 10-jährige Beziehung dann aber doch nicht, wie der Sänger jetzt in einem Interview mit dem britischen "Guardian" überraschend verriet. Eigentlich wollte er sich nämlich von dem Model trennen!

John machte am Telefon Schluss

"Ich war wirklich gestresst und beschäftigt. Ich meinte zu ihr: 'Ich wäre momentan glücklicher, wenn ich Single wäre'", gesteht er im Interview, ohne zu erwähnen, wann genau das war.

Doch Chrissys Antwort war der Knaller: "Nein!" Dann legte sie auf. Eine halbe Stunde später trafen sie sich und alles war vergessen. "Sie bringt mich dazu, witziger zu sein. Nicht, weil sie mich dazu zwingt, sondern ich denke es passiert automatisch, wenn sie in meiner Nähe ist. Und sie macht mich mutiger", schwärmt der 38-Jährige heute.

Nicht mit Chrissy

Chrissy schildert die Möchtegern-Trennung so: "Es war keine typische Trennung. Er war auf Tour. Seine Stimme war angeschlagen und er jammerte einfach über alles rum. Also ja, ich sagte einfach: 'Nein'".

Ein Glück, dass das Model die Abfuhr des Musikers nicht akzeptiert hat, denn sonst hätte es 2013 keine Traumhochzeit in Italien gegeben und Töchterchen Luna (1) wäre heute nicht auf der Welt – und das wäre wirklich ein Jammer!


  © top.de