Zur Erinnerung an den historischen Christopher-Street-Day am 28. Juni hat Jochen Schropp erstmals ein Foto von seinem Lebensgefährten und sich auf Instagram veröffentlicht. Der Moderator bedankt sich dabei für die bedingungslose Liebe des Manns an seiner Seite.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Es ist das erste Mal, dass Jochen Schropp ein Pärchenfoto veröffentlicht hat. Das Foto ist kein gestelltes Selfie, sondern ein echter, verliebt wirkender Moment, in dem die beiden Männer abgelichtet wurden: Beide sitzen sich gegenüber und scheinen sich etwas Intimes zuzuflüstern, während Schropps Partner dessen Gesicht zärtlich in der Hand hält.

"Happy Pride, Everybody! (And thank you for your unconditional love)", schreibt Schropp zu dem Bild. Dazu das Maus-Emoji für seinen Partner plus eine ganze Reihe von Hashtags zum Thema Gleichberechtigung von sexuellen Minderheiten. Auch mit "Black Lives Matter" solidarisiert sich Jochen Schropp.

Die Fans des Moderators sind jedenfalls begeistert und wünschen ihm und seinem Partner alles Glück der Welt. Auch Prominente freuen sich über das Bild: Unter den Gratulanten sind Janina Uhse, Riccardo Simonetti und Marlene Lufen.

Der CSD als Datum

Der Christopher-Street-Day gilt als inoffizieller Feiertag für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transmenschen. Er geht auf die sogenannten Stonewall Riots zurück, in denen sich die Community rund um die Christopher Street in New York am 28. Juni 1969 gegen Polizeigewalt gewehrt hat.

Seit 1979 wird der Tag auch in Deutschland mit Paraden gefeiert. Jochen Schropps Outing im Jahr 2018 per Brief an die Presse führte zu vielen positiven Kommentaren.  © 1&1 Mail & Media / CF

"Big Brother" 2020: Kandidat Pat liefert Steilvorlage für Wendler-Diss

Kandidat Pat sagt, "Big Brother" habe ihn schwul gemacht. Im Alter von 12 Jahren schwärmte er für BB-Kandidat Walter - das nutzt Moderator Jochen Schropp als Steilvorlage für einen Diss gegen Michael Wendler. © ProSiebenSat.1
Teaserbild: © imago images/POP-EYE