• Seit dem viel zu frühen Tod von Barby Kelly im April rätseln die Fans, woran das einstige Mitglied der "Kelly Family" gestorben sein könnte.
  • Nun hat ihr Bruder Jimmy Kelly die Todesursache verraten.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Bisher war nur bekannt, dass Barby Kelly nach kurzer Krankheit verstorben ist. Mit weiteren Informationen hatte sich die Familie der 45-Jährigen bewusst zurückgehalten. Nach einem kurzen Statement zum Tod der Sängerin hatten sich viele der Geschwister vorerst aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Nun wendet sich Barbys älterer Bruder Jimmy Kelly mit einem langen Post auf Instagram an die Fans der "Kelly Family". Darin verrät er, woran seine Schwester gestorben ist und wie er mit der großen Trauer umgeht.

Barby Kelly ist "friedlich eingeschlafen"

Es sei noch immer unbegreiflich für ihn, dass seine kleine Schwester die Welt verlassen habe, beginnt der 50-Jährige den emotionalen Text. "Ich kann einfach nicht die richtigen Worte finden und bin in einer Mischung aus Schock und tiefer Trauer. Trotzdem möchte ich ein paar Zeilen an Euch schreiben."

Ihr letztes Lebensjahr habe Barby Kelly bei ihrer Familie verbracht, es sei ihr eigentlich gut gegangen, resümiert Jimmy weiter und spielt damit auf die seit Jahren anhaltenden psychischen Probleme seiner Schwester an. "In der Nacht zum 15.04. ist sie nach kurzer Krankheit an einer Lungenembolie friedlich im Familienkreis eingeschlafen", verrät Kelly schließlich die Todesursache.

Jimmy Kelly: "Man sollte seine Liebsten hier und jetzt wahrnehmen"

Noch immer ertappe er sich dabei, dass er ins Nirgendwo schaue, an Barby denke und gar nicht merke, wie viel Zeit eigentlich vergangen sei, fährt Jimmy Kelly fort. "Wenn ich eine Lehre aus Barbys frühem Tod ziehen kann, dann ist es die, dass man seine Liebsten hier und jetzt wahrnehmen sollte und dass der Himmel unser eigentliches Ziel ist."

Daran, dass er seine geliebte Schwester eines Tages wiedersehen wird, hat Jimmy Kelly keine Zweifel. Im letzten Jahr habe Barby einen spirituellen Weg beschritten, Gott in ihr Leben eingeladen und von einer Ordensschwester Religionsunterricht im Fernstudium erhalten, berichtet der gläubige Christ.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Barby Kelly ist tot: "Nach kurzer Krankheit von uns gegangen"

Wegen einer psychischen Erkrankung zog sie sich 1999 aus der Öffentlichkeit zurück. Nun ist Barby Kelly im Alter von 45 Jahren gestorben. © ProSiebenSat.1