In Justin Timberlake fand Jessica Biel die ganz große Liebe. Im Januar 2007 lernten sich die beiden bei einer Golden-Globe-Party kennen, fünf Jahre später gaben sie sich das Ja-Wort. Am 08. April 2015 machte der gemeinsame Sohn Silas Randall ihr Glück dann perfekt.

Seitdem kommt die Schauspielerin aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: „Ich kann dieses Gefühl gar nicht beschreiben, nur dass ich voller Glück bin“, gesteht sie im Interview mit dem britischen „OK!“-Magazin. „Mutter zu sein ist wohl der herausforderndste Job der Welt, doch gleichzeitig auch der schönste!“

Ihre Lieblingszeit mit ihrem Sohn ist, wenn er gerade von seinem Mittagsschlaf aufwacht. „Er öffnet seine Augen, schaut sich um und seufzt und ich kann genau spüren, wie ein Lächeln aus seinem tiefsten Inneren kommt. Dieser Moment ist pure Magie für mich“, schwärmt sie.

Leider kann Jessica nicht jede Minute mit Silas verbringen, denn nach ihrer Baby-Pause kehrte sie Anfang des Jahres ins Arbeitsleben zurück. Im Februar eröffnete sie ihr Familien-Restaurant „Au Fuge“ in Los Angeles. Und nun steht die 34-Jährige auch wieder vor der Kamera.

Trotzdem versucht sie, Familie und Karriere unter einen Hut zu bekommen. Und das klappt ganz gut: für ihren neuen Film „The Devil and the Deep Blue Sea“ komponierte Ehemann Justin die Musik. „Wir saßen zuhause beim Abendessen und ich erzählte ihm von dem Film. Er hatte sofort Interesse, er liebt die Story. Und er hat natürlich wie immer tolle Arbeit geleistet“, lobt sie ihren Ehemann, der für sie übrigens ein sehr engagierter und absolut „perfekter“ Vater ist.

Wann wir Jessica auf der Leinwand sehen und Justin dazu hören können, ist leider noch unklar. Bis jetzt hat der Film noch Anlauf-Datum. (rk)