Jens Büchner ist tot - Ein Rückblick auf eine bewegte Karriere

"Goodbye Deutschland!"-Star Jens Büchner ist überraschend im Alter von 49 Jahren am Samstag verstorben. Ein Rückblick auf ein Leben voller Höhen und Tiefen. © spot on news

Gemeinsam mit seiner damaligen Freundin Jennifer Matthias und Söhnchen Leon wanderte Jens Büchner Ende 2010 nach Mallorca aus und war erstmals im Frühling 2011 in der VOX-Show "Goodbye Deutschland!" zu sehen. Schnell entpuppte sich "Malle-Jens", wie er liebevoll von seiner wachsenden Fangemeinde genannt wurde, als chaotischer Auswanderer mit vielen Höhen und Tiefen. Mit Jenny eröffnet er die Modeboutique "Store & More" in Cala Millor. Doch der Stress wird zu viel, 2013 folgt das Liebes-Aus.
2014 wird für Büchner kein gutes Jahr. Er schlägt sich mit Aushilfsjobs durch, hat ständig wechselnde Frauen an seiner Seite und kämpft sogar mit Suizid-Gedanken. Dabei wird er weiterhin vom TV-Team von "Goodbye Deutschland!" begleitet. In einem exklusiven Interview mit der Zeitschrift "OK!" verriet er damals: "Der Suizid-Gedanke war immer präsent. […] An mir haftet ja noch immer dieses Image: Das ist ein Loser, der weiß nichts, und der kann nichts. Das ist ein Volldepp. […] Ich war völlig am Ende!"
Doch Jens hält durch und schafft 2015 den Durchbruch am Ballermann. Mit seinen Hits "Pleite, aber sexy" und "Arme Sau" spielt er ab sofort in der Liga der großen Malle-Musiker und heizt auch bei Events wie dem Opening des berühmten Megapark den zahlreichen Fans ordentlich ein. Ab diesem Zeitpunkt ist Büchner ständig unterwegs…
... egal ob beim Saison-Opening in Krümels Stadl auf Mallorca….
…oder auch bei großen Schlagerpartys in Deutschland, wie hier in Delmenhorst. Jens ist ein gern gesehener Entertainer und hat eine große Fangemeinde.
Und auch privat findet der Kult-Auswanderer endlich seine große Liebe. Auf einem Stadtfest in Delmenhorst traf er Daniela Karabas. Die beiden verliebten sich ineinander und die dreifache Mutter zog mitsamt ihren Kindern zu Jens nach Mallorca. Die Kamera war stets dabei und so konnte ganz Deutschland am turbulenten Alltag der Büchner-Großfamilie teilhaben. 2016 wurden die beiden sogar noch einmal Eltern von Zwillingen: Diego Armani und Jenna Soraya machen Jens zu einem fünffachen Vater.
Im Januar 2017 nahm Jens an der 11. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" teil. Dort hielt er es ganze 13 Tage lang aus und belegte am Ende den 6. Platz. Sein Fazit nach dem Camp: "Auch, wenn ich nicht gewonnen hab', ist es für mich ein Gewinn. Ich hoffe, draußen sieht man, 'ganz so scheiße ist der Arsch doch nicht'."
2017 folgt dann die große Traumhochzeit. Diesmal war zwar keine Kamera dabei, doch die Gerüchte um mögliche Fremdflirts seitens Jens dominierten die Schlagzeilen. Jens und Danni heirateten trotzdem und es schien, als sei "Chaos-Jenser" endlich im Leben angekommen. Doch durch die vielen Auftritte stieg auch seine Bekanntheit rasant an. Durch seinen Beruf war der frischgebackene Vater ständig unterwegs – zusätzlich hatte er die Verantwortung für fünf eigene und drei Stiefkinder. Eine Menge Stress…
Doch Jens konnte nicht aufhören an seiner Publicity zu arbeiten. Im Juni 2018 zog er mit seiner Danni ins "Sommerhaus der Stars". Eine Entscheidung, die für viel Kritik sorgte. Doch Danni rechtfertigte die Teilnahme damit, dass die Familie wegen des Geldes bei der Show mitmache. Auch im Haus selbst eckte das Pärchen an. So sehr, dass sie bereits als zweites Paar rausgewählt wurden.
Danni und Jens halten trotzdem weiterhin fest zusammen. Im April dieses Jahres eröffnen sie ein Fancafé, die "Faneteria". Das Bistro sollte eine Anlaufstelle für die zahlreichen Büchner-Fans werden. Doch ganz so einfach wie das Ehepaar sich dieses Projekt vorgestellt hatte war die Realität nicht. Der Druck wurde schließlich zu groß.
Vor einer Woche war bekannt geworden, dass Jens in ein Krankenhaus auf Mallorca eingewiesen worden. Seine Frau Daniela hatte auf Instagram verkündet, der Zustand ihres Mannes sei kritisch. Am Samstag ist der Kult-Auswanderer überraschend verstorben. Seine Agentur gab in einer Pressemittelung bekannt: "Mit großem Bestürzen teilen wir mit, dass Jens Büchner nach kurzem, aber schwerem Kampf am Samstagabend friedlich eingeschlafen ist." Er wurde nur 49 Jahre alt und hinterlässt seine Frau Daniela sowie fünf eigene und drei Stiefkinder.