Jenna Dewan hat in einem Interview darüber gesprochen, wie sie sich nach dem Liebes-Aus mit Channing Tatum fühlt.

Als Channing Tatum und Jenna Dewan im April ihre Trennung bekannt gaben, fielen Fans aus allen Wolken. Das Paar galt als DAS Promi-Traumpaar schlechthin. Darüber, wie es ihr wenige Wochen nach der endgültigen Trennung von einem der begehrtesten Männer Hollywoods geht, hat die Tänzerin nun mit dem Magazin "Harper's Bazaar" gesprochen.

Glücklicher Single

Zwar habe sie sich als Ehefrau immer wohl gefühlt, doch nach neun Jahre Ehe seien Fragen aufgekommen. "Wer bin ich? Was will ich der Welt geben? Was begeistert mich?", verrät die 37-Jährige. Genau das will Jenna jetzt herausfinden und als Person wachsen. Dazu gehören auch spirituelle Rituale, die sie mit ihren Freundinnen praktiziert.

Im Zirkel der Göttinnen

Generell sei sie ein spiritueller Mensch, glaube an die Kraft von Steinen und habe im ganzen Haus verteilt viele Kristalle platziert. Regelmäßig treffe sie sich mit dem sogenannten Kreis der Göttinnen. Bei diesen Treffen erzählen die Freundinnen nacheinander, was sie gerade beschäftigt und in welche Richtung sie sich entwickeln möchten. Dann findet eine Gruppenmeditation unter Leitung eines Schamanen statt – Klangschalen und Kristallsteine inklusive.

Neue Beziehung mit Channing

Positiv sei auch ihre Verbindung zu Channing Tatum, mit dem sie eine vierjährige Tochter hat. Aktuell seien die beiden dabei, sich an das neue Leben als getrennte Eltern zu gewöhnen. Doch bei so viel positiver Energie dürfte das wohl kein Problem werden. (LA)   © top.de

Bildergalerie starten

Diese einstigen Traumpaare haben sich getrennt

In der Promiwelt gibt es Paare, die so richtig gut zusammenpassen. Bei diesen Beziehungen wünscht man sich, dass die Liebe ewig hält. Doch leider ist die Realität oft anders - und einstige Traumpaare gibt es nicht mehr.