Schrecksekunde für Jason Momoa: Sein Privatjet musste auf dem Weg nach Phoenix in Palm Springs notlanden. Der Feuermelder schlug Alarm.

Mehr Entertainment-News gibt es hier

Jason Momoa herrscht in seiner Rolle des Aquaman über die Meere. Über den Wolken bekam der Schauspieler jetzt jedoch einen Dämpfer verpasst. Auf dem Weg von Los Angeles nach Phoenix musste der Privatjet des Hollywood-Stars wegen eines Feueralarms in Palm Springs notlanden.

Glück im Unglück

In seiner Instagram-Story verriet Momoa kurz nach dem Zwischenfall: "Wir haben heute eine kleine Verspätung. Kaum sind wir eine halbe Stunde raus aus Palm Springs, meint der Flieger, er muss Feuer legen." Zu sehen waren neben dem Rollfeld auch die Feuerwehreinsatzkräfte. Sie konnten jedoch Entwarnung geben: falscher Alarm.

Fan-Moment

Der Schauspieler konnte seine Geschäftsreise nach Phoenix schon nach kurzer Zeit fortsetzen. Für die Feuerwehrleute war der Einsatz dennoch lohnend: Sie knipsten noch ein Foto mit dem Hollywood-Star, das natürlich prompt bei Instagram landete.

Momentan scheinen Hollywood-Stars weniger Glück mit Privatjets zu haben. Erst vor Kurzem musste der Flieger von Jennifer Aniston und Courteney Cox auf dem Weg nach Mexiko notlanden, weil ein Reifen verloren ging. (bl)  © spot on news