Witze reißen ist sein Job, doch das ging eindeutig zu weit: "American Pie"-Darsteller Jason Biggs erlaubt sich auf Twitter einen üblen Scherz über die Flugzeug-Tragödie der Malaysian Airlines in der Ostukraine und zieht damit großen Ärger auf sich.

298 Menschen starben beim Absturz einer Boeing 777 der Malaysian Airlines in der Ostukraine - auch vier Deutsche sind unter den Todesopfern. Kurz nach Bekanntgabe des Unglücks witzelte Hollywoodstar Jason Biggs auf Twitter: "Will jemand meine Malaysian Air Flugmeilen kaufen?" Der Tweet sorgte für Aufsehen. Viele User beschwerten sich und antworteten entrüstet: "Das ist nicht lustig", "Es ist viel zu früh" oder "die Familien bangen um ihre Angehörigen und Du machst hier Witze?"

Doch statt einer Entschuldigung feuerte der Schauspieler zurück: "Hey ihr 'es ist zu früh'-Ars***öcher. Das war ein verf***ter Scherz. Ihr müsst es nicht witzig finden und meine Seite müsst ihr auch nicht besuchen".

Erst wenige Stunden später löschte Biggs die provokanten Tweets und zeigte sich reumütig: "Hallo an alle, ich lösche meine Beiträge. Einige von euch fühlten sich verletzt, das war nicht meine Absicht. Es ist eine schreckliche Tragödie und jeder - auch ich - ist darüber traurig und verärgert. Meine positiven Gedanken gehen an die Opfer und ihre Familien." Späte Reue oder Angst vor einem Imageschaden? (kom)