Jaden Smith, Miley Cyrus und Co.: Diese Promi-Kids sind auch ohne ihre Eltern erfolgreich

Ein berühmter Nachname öffnet zwar Türen, eine eigene Karriere erfordert allerdings auch Talent und Elan. Jaden Smith - Sohn von Will und Jada Pinkett Smith - hat beides. Neben dem Schauspieler und Musiker, der am 8. Juli seinen 22. Geburtstag feiert, bauten sich auch diese Promi-Kids eine große Karriere auf. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Jaden Smith wurde bereits im Alter von acht Jahren neben seinem Vater Will Smith im Film "Das Streben nach Glück" (2006) berühmt, es folgte ein weiterer Hit mit "Karate Kid" (2010). Wie seine Mutter Jada Pinkett Smith ist er zudem Musiker, feiert als Rapper Erfolge. Auch seine Schwester Willow - hier mit ihrem Bruder bei der Louis-Vuitton-Herbstshow 2019 in Paris - ist Musikerin und Model.
Ebenfalls bereits als Kinder wurden Wilson Gonzalez (2.v.l.) und Jimi Blue Ochsenknecht (3.v.l.), die Söhne von Schauspieler Uwe und Natascha Ochsenknecht (re.), berühmt – neben ihrem Vater in der Kinderfilmreihe "Die Wilden Kerle". Heute sind die Geschwister (hier mit Schwester Cheyenne (li.) und ihrer Mutter) auch als Musiker unterwegs.
Kiefer Sutherland ist mittlerweile selbst so berühmt, dass man fast vergessen könnte, wer seine Eltern sind. Der Sohn der Schauspieler Donald Sutherland und Shirley Douglas feierte insbesondere mit der Action-Serie "24" (2001 - 2010) einen großen TV-Erfolg. Seinen Durchbruch schaffte er 1990 mit dem Psycho-Thriller "Flatliners".
Ben Stiller ist ein wahres Multitalent. Der Sohn der kürzlich im Alter von 92 Jahren verstorbenen US-Comedy-Ikone Jerry Stiller (li., 1927-2020) und Anne Meara (1929-2015) ist Schauspieler, Comedian, Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent. Zu seinen größten Erfolgen zählen die Filme "Meine Braut, ihr Vater und ich" (2000) und "Nachts im Museum" (2006).
Bei Kate Hudson (re.) verrät nicht ihr Name, sondern ihr Aussehen, von welcher Berühmtheit sie abstammt. Die Tochter von Hollywood-Legende Goldie Hawn (2.v.l.) und Bill Hudson ist heute ähnlich erfolgreich wie ihre Mutter und gewann 2000 für ihre Rolle in "Almost Famous - Fast berühmt" sogar einen Golden Globe. Ihr Stiefvater ist niemand Geringeres als Kurt Russell (li.).
Sheen ist nur ein Künstlername, den Charlie Sheen (re.) von seinem Vater Martin (li.) übernahm. Eigentlich heißt die Familie, die zu den erfolgreichsten Hollywood-Klans gehört, Estévez. Charlie Sheen wurde mit ernsten Rollen, zum Beispiel 1986 in "Platoon", berühmt, avancierte jedoch mit seiner Paraderolle in der Sitcom "Two and a half Men" zum Superstar.
Miley Cyrus hat den Erfolg ihres Vaters bereits in jungen Jahren übertroffen. Die Tochter von Country-Musiker Billy Ray Cyrus (li.) und seiner Frau Tish (re.) startete 2006 mit der Disney-Fernsehserie "Hannah Montana" durch. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt - unter anderem dank Hits wie "Wrecking Ball" sowie skandalträchtigen Auftritten.
Ihr Vater ist der wohl berühmteste Filmpirat aller Zeiten: Lily-Rose Depp ist die Tochter von "Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp und der französischen Sängerin und Model Vanessa Paradis. Die 21-Jährige begann ihre Karriere als Model und ist heute wie ihr Vater auf der großen Leinwand zu sehen - unter anderem in "Die Tänzerin" (2016).
Wie ihr Vater Til Schweiger (2.v.l.) sind auch Lilli (li.) und Emma Schweiger (re.) mittlerweile häufig in Filmproduktionen zu sehen - oft neben dem "Manta Manta"-Darsteller. Emma feierte mit "Kokowääh" (2011) und "Honig im Kopf" (2014) große Erfolge. Das Foto zeigt das Dreiergespann bei der Premiere des Kinofilms "Die Hochzeit" in Berlin in diesem Jahr.
Das Regieführen liegt den Coppolas scheinbar im Blut: Sofia Coppola (l.), die Tochter von "Der Pate"-Regisseur Francis Ford Coppola und Eleanor Coppola, feierte 1999 mit "The Virgin Suicides" ihr Debüt als Filmemacherin. Ihren großen Durchbruch schaffte sie 2003 mit "Lost in Translation", für das Werk erhielt sie einen Oscar. Ihr Cousin ist Schauspieler Nicolas Cage.
Bei Angelina Jolie denkt man schon gar nicht mehr daran, dass sie aus berühmtem Hause stammt. Der Vater der Hollywoodgröße ist Leinwandstar Jon Voight. Die Ex-Frau von Brad Pitt ist ein wahrer Tausendsassa: Schauspielerin, Regisseurin, Produzentin, Drehbuchautorin, Sondergesandte des UN-Flüchtlingshochkommissars Filippo Grandi und Mutter von sechs Kindern.
Zoë Kravitz ist die Tochter von gleich zwei Superstars: Rocker Lenny Kravitz und Schauspielerin Lisa Bonet. Kravitz ist sowohl als Model als auch als Schauspielerin erfolgreich. Ihr Debüt gab sie an der Seite von Catherine Zeta-Jones und Aaron Eckhart in "Rezept zum Verlieben" (2007). In " Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" (2018) spielte sie zudem Leta Lestrange.
Ihr Vater ist ein wahrhaftiger Beatle: Sir Paul McCartneys Tochter Stella McCartney (re.) - hier mit "Der Herr der Ringe"-Schauspielerin Liv Tyler, die mit Rocker Steven Tyler von Aerosmith ebenfalls einen berühmten Papa hat - hat sich als Designerin einen Namen gemacht. Ihre Kreationen werden von den Top-Stars der Welt getragen.
Wie sein Vater Kirk (2.v.l.) ist Michael Douglas (re.) heute selbst eine wahre Leinwandlegende. Der "Wall Street"-Star ist Oscar-, Golden-Globe und Emmy-Preisträger. Zu seinen bekanntesten Rollen zählen die des Det. Nick Curran in "Basic Instinct" (1992) und die des Robert Wakefiled in "Traffic – Macht des Kartells" (2000).
Das gute Aussehen liegt bei Kaia Gerber in den Genen. Die Tochter von Topmodel Cindy Crawford und Unternehmer Rande Gerber kann mit ihren 18 Jahren bereits eine beachtliche Karriere vorweisen. Wie ihre Mutter arbeitete sie bereits für große Namen wie Marc Jacobs, Burberry, Alexander Wang, Prada und Chanel - und ist zudem Schauspielerin.
Mit den "Fifty Shades of Grey"-Verfilmungen schaffte Dakota Johnson (2.v.r.) den Durchbruch in Hollywood. Ihren berühmten Nachnamen hat sie von Papa und "Miami Vice"-Kultstar Don Johnson (re.), ihre Mutter ist Melanie Griffith (2.v.l.) - ebenfalls eines der bekanntesten Gesichter der Traumfabrik.
Die Fußstapfen, in die Scott Eastwood tritt, könnten kaum größer sein. Sein Vater Clint Eastwood ist eine absolute Hollywoodlegende und ein erfolgreicher Schauspieler, Regisseur, Produzent und Komponist. Mit der Nicholas-Sparks-Verfilmung "Kein Ort ohne dich" (2015) gelang Scott selbst der Durchbruch. Zuvor war er in "Gran Torino" (2008) und "Back in the Game" (2012) neben seinem Vater zu sehen.