Einen Jaden Smith zum Freund zu haben, ist sicherlich nicht immer einfach. Doch Model Sarah Snyder wird nach mehreren Monaten Beziehung schon wissen, was sich da eingefangen hat.

Die Szene auf diesen Bildern spielte sich jetzt vor Gigi Hadis New Yorker Apartment ab, das die beiden gerade verlassen haben. Kaum aus der Tür, begibt sich Jaden sofort in Pose, knöpft sein Karl-Marx-Rebellions-Hemdchen auf, sodass jeder sein mageres Waschbrettbäuchlein begutachten kann. Dabei tut er allen Ernstes so, als würde er mit einer Saft-Tüte telefonieren. Die Performance rundet er schließlich mit einem herzhaften Griff in den Schritt ab. Ende der Jaden-Show, zumindest vorläufig.

Doch warum das Ganze? Das fragt sich vermutlich auch Sarah, die seine Vorstellung mit unbewegter Miene über sich ergehen ließ. Denn eigentlich ist machohaftes Gehabe so gar nicht Jadens Sache. Im Gegenteil: aktuell ist er nämlich schwer damit beschäftigt, Röcke und Kleider für Männer zu promoten, zudem ist seine Nagellacksammlung wahrscheinlich größer als die seiner Freundin.

Sieht ganz so aus, als ob es ihm nicht nur körperlich ein wenig an Substanz fehlt. Aber mit gerade mal 18 Jahren ist es mit der Reife diesbezüglich im Kopf meist auch noch nicht vollständig ausgeprägt. Warten wir also einfach noch ein paar Jahre ab. Trotz seiner Clown-Nummern scheint Jaden kein ja schlechter Kerl zu sein.