Atemlos im Polizeiauto – Zwei österreichische Polizisten tragen in einem Video mit ihrer Interpretation des Helene-Fischer-Hits zur Unterhaltung der Netzgemeinde bei. Die singenden Gesetzeshüter scheinen auch bei der Schlagersängerin selbst Eindruck hinterlassen zu haben. Jetzt winkt womöglich ein Treffen mit Helene Fischer.

"Atemlos durch die Nacht" singen zwei österreichische Polizisten voller Inbrunst in ihrem Dienstauto – und das Video der Gesangseinlage wird zum Internet-Hit. Rund 1,9 Millionen Mal wurde es bei diversen Videoplattformen bisher geklickt.

Dieser Hype scheint offenbar auch Helene Fischer selbst erreicht zu haben. Für die singenden Wiener Cops ist das vielleicht die Gelegenheit, die Schlager-Queen persönlich kennen zu lernen.

Wie die Zeitung "Österreich" berichtet, ist das Management von Helene Fischer von den Wienern angetan: "Es ist eine wunderbare Aktion, über die wir uns freuen. Wir lassen uns was einfallen", sagte eine Sprecherin der Zeitung. Am 28. Oktober gibt die Fischer ein Konzert in Wien. Laut "Österreich" soll es dort zu einem Treffen zwischen den Beamten und der Schlager-Sängerin kommen. (kab)