US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow (46, "Iron Man") ist von einem Skiläufer im US-Staat Utah auf eine Millionenentschädigung verklagt worden.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Paltrow sei auf einer Piste in Park City "außer Kontrolle" skigefahren und habe ihn bei einer Kollision verletzt, macht der Kläger - ein Arzt - in Gerichtsdokumenten geltend, wie US-Medien am Dienstag berichteten.

Paltrow sei zudem nach dem angeblichen Crash einfach davongefahren und habe damit "Unfallflucht" begangen, zitierte die US-Zeitschrift "People" aus der Klageschrift.

Gwyneth Paltrow: Vorfall ereignete sich 2016

Bei dem Vorfall im Februar 2016 habe er unter anderem eine Gehirnverletzung erlitten, behauptet der Mann.

Er verlangt von der Oscar-Preisträgerin ("Shakespeare in Love") eine Entschädigung von mehr als drei Millionen US-Dollar.

Gwyneth Paltrows Sprecherteam wies die Vorwürfe laut "People.com" zurück. Die Klage sei "völlig unbegründet", hieß es in einer Mitteilung.   © dpa

Bildergalerie starten

Diese Promis hatten Schönheitsoperationen - und stehen dazu

In Hollywood gelten andere Schönheitsideale. Vor allem Promis nehmen beim Beauty-Doc gerne ein paar Optimierungen vor. Die einen wollen sie, aber auf keinen Fall darf man es sehen. Doch jetzt scheint eine neue Generation heranzureifen, die ehrlich mit ihren Eingriffen umgeht.
Teaserbild: © dpa