• Elizabeth Hurley kämpft gegen ungeliebte Kilos.
  • Deswegen befindet sie sich aktuell auf Entschlackungskur in Österreich.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Die britische Schauspielerin Elizabeth Hurley hat überflüssigen Pfunden den Kampf angesagt. Wie die 56-Jährige via Instagram bekannt gab, befindet sie sich deswegen derzeit für eine Detox-Diät in dem Luxus-Ressort Vivamayr Maria Wörth am Wörthersee im Bundesland Kärnten. Einen der Schnappschüsse vor Alpenkulisse kommentierte sie mit: "Hier bin ich, bereit für die große Entgiftung."

Zwei weitere Fotos aus dem Spa-Hotel zeigen sie lächelnd in Sportklamotten. "Detox, Physio, Infusionen und Fußbäder laufen gut", kommentierte sie die Fotos und setzte außerdem das Hashtag #sehrhungrig dazu.

Lesen Sie außerdem: Pietro Lombardi sagt seinen Extra-Kilos den Kampf an

Gewichtszunahme nach Bänderriss

Auf einem der Bilder aus Österreich ist an ihrem linken Bein eine Knöchelbandage zu sehen. Im November verletzte sich Hurley bei einem Dreh. Die Folge war ein Bänderriss, deswegen konnte sie eigenen Angaben zufolge rund zwei Monate kaum laufen und nur auf dem Sofa liegen.

Anschließend musste sie einen Monat in einem "Luftstiefel herumhumpeln". Sie sei "wie eine Schnecke geworden" und ihre Jeans würden nicht mehr passen. In einem weiteren Post erklärt sie, dass sie deswegen nun zur Tat schreiten müsse. Da sie aber immer noch nicht den Fuß richtig belasten könne, habe sie sich entschlossen, eine Detox-Kur in Österreich anzutreten.

Freizügig in eigener Bademode

Hurley präsentiert sich ihren rund zwei Millionen Followern auf Instagram meist recht freizügig. Oftmals postet sie Fotos im Bikini oder in anderen knappen Outfits. Ein weiterer Grund, nun überschüssige Pfunde loszuwerden?

Im Gespräch mit dem US-Format "Extra" verriet die Schauspielerin im Mai 2021 den Grund für ihre freizügigen Instagram-Fotos. "Nun, das Ding ist, ich habe meine eigene Bademodelinie", erklärte Hurley im Video-Interview. "Für gewöhnlich würde ich nicht so oft in Strandkleidung herumstolzieren."   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Low Carb, Gemüse, Salat

Diese Studie nimmt dem Ernährungskonzept Low Carb die Wirkung

Kein Brot, keine Nudeln und kein Reis: Menschen, die mit der Hoffnung, abzunehmen, Kohlenhydrate von ihrem Speisezettel verbannen, sollten sich die Ergebnisse dieser Studie durch den Kopf gehen lassen. Im Vergleich zu einer ausgewogenen Ernährung schneidet die ketogene Ernährung - auch Low Carb genannt - enttäuschend ab.