Der Einstieg ins Model-Business war für Gisele Bündchen kein Spaß: Bei ihrer ersten Modeschau liefen ihr vor Verzweiflung die Tränen über das Gesicht, wie sie in ihrer Biografie beschreibt.

Mehr Promi-News gibt es hier

1998 war Gisele Bündchen 18 Jahre alt und gerade dabei, den Laufsteg zu erobern. Sie hatte es gerade zur Show von Alexander McQueen geschafft, ihre erste große Modeschau. Allerdings wurde ihr kurz vor dem Auftritt gesagt, dass sie oben ohne vor das Publikum sollte – eine Horrorvorstellung für Bündchen.

Sie schämte sich vor ihren Eltern

In ihrem Buch "Lessons" beschreibt sie: "Ich fing an zu weinen. Ich wusste einfach nicht, was ich tun soll." Am meisten hätte sie sich darum gesorgt, wie enttäuscht und beschämt ihre Eltern sein würden.

Das Supermodel schreibt weiter: "Ich versuchte meine Tränen zurückzuhalten, aber sie kamen einfach und die schwarzen Federn, die sie mir an die Wimpern geklebt hatten, begannen sich zu lösen."

Viele Tränen auf dem Laufsteg

Die Brasilianerin konnte damals kaum Englisch und war verzweifelt: "Ich dachte darüber nach zu gehen, wegzulaufen. Um nichts in der Welt wollte ich ohne Oberteil dort rausgehen."

Eine Make-up-Artistin malte Bündchens Oberkörper daraufhin mit weißer Farbe an, so dass es auf den ersten Blick aussah, als hätte sie ein sehr enges weißes Top an. Die Tränen kullerten aber während des Auftritts weiter. Immerhin wurde das verschleiert, weil es auf dem Catwalk regnete: "Niemand konnte unterscheiden, was Tränen waren und was Regen." (mia)  © spot on news

Bildergalerie starten

Das sind die "Victoria's Secret"-Engel für die Show 2018

Diese Damen laufen im Herbst auf der "Victoria's Secret"-Show 2018.