Eine Rolle als TV-Anwalt brachte ihm einen Emmy ein: Schauspieler Ron Leibman ist jetzt mit 82 Jahren gestorben.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Ron Leibman, der in der Kultserie "Friends" den Vater von Jennifer Anistons Figur Rachel Green verkörperte, ist tot. Der 82 Jahre alte US-Schauspieler ist nach Angaben seines Sprechers an einer Lungenentzündung gestorben, wie der US-Sender CNN am Samstag berichtete.

Ein New Yorker am Broadway

Seine Hauptrolle in der Anwaltsserie "Kaz & Co" brachte ihm 1979 einen Emmy als bester Dramadarsteller ein. Als Bühnenschauspieler war Leibman 1993 mit einer Tony-Trophäe als bester Hauptdarsteller in dem Broadway-Stück "Angels in America" ausgezeichnet worden.

Die Filmkarriere des gebürtigen New Yorkers begann in den 1970er Jahren mit der Komödie "Wo is' Papa?", dem Science-Fiction-Film "Schlachthof 5" und dem Oscar-prämierten Drama "Norma Rae – Eine Frau steht ihren Mann". (best/dpa)

Robbie Williams: So feiert der Star-Sänger Weihnachten

Robbie Williams hat gegenüber RTL verraten, wie das Weihnachtsfest bei ihm und seiner Familie aussieht. Gab es früher viel Alkohol für den Star-Sänger, setzt er nun auf Süßigkeiten. © RTL Television