Dieser Post hat Seltenheitswert: Erstmals spricht Francis Bean Cobain öffentlich über ihre überwundene Drogensucht – und wie es sich anfühlt, seit zwei Jahren clean zu sein.

Mehr News und Infos zu Frances Bean Cobain

Zwei Jahre ist Frances Bean Cobain nun clean – den meisten Menschen dürfte noch nicht mal klar gewesen sein, dass sie überhaupt mit einer Drogensucht zu kämpfen hatte. Bisher hatte die Tochter von Kurt Cobain und Courtney Love sich zu dem Thema immer bedeckt gehalten.

Seit zwei Jahren drogenfrei

Damit ist nun Schluss. In einem langen Text zu einem Instagram-Video im Sonnenschein lüftet sie ihr gut gehütetes Geheimnis: Seit zwei Jahren sei sie nun clean. Nun wolle sie ihre Angst davor ablegen, verurteilt oder missverstanden zu werden und hoffe, anderen mit ihren Worten helfen zu können.

I thought I would start this post by sharing a pure moment in Oahu surrounded by nature, with my love. This moment is a representation of who I am on February 13th, 2018. It feels significant here & now because it’s my 2nd sober birthday. It’s an interesting and kaleidoscopic decision to share my feelings about something so intimate in a public forum . The fact that I’m sober isn’t really public knowledge, decidedly and deliberately. But I think it’s more important to put aside my fear about being judged or misunderstood or typecast as one specific thing. I want to have the capacity to recognize & observe that my journey might be informative, even helpful to other people who are going through something similar or different. It is an everyday battle to be in attendance for all the painful, bazaar, uncomfortable, tragic, fucked up things that have ever happened or will ever happen. Self destruction, toxic consumption and deliverance from pain is a lot easier to adhere to. Undeniably, for myself and those around me choosing to be present is the best decision I have ever made. How we treat our bodies directly correlates to how we treat our souls. It’s all interconnected. It has to be. So I’m gonna take today to celebrate my vibrant health and the abundance of happiness, gratitude, awareness, compassion, strength, fear, loss, wisdom, and the myriad of other messy, raw emotions I feel constantly. They inform who I am, what my intentions are, who i want to be and they force me to acknowledge my boundaries/limitations. I claim my mistakes as my own because I believe them to be a contribution to a higher education. I am constantly evolving. The moment any evolution ceases is the moment I disservice myself and ultimately those I love. As cheesy and cornball as it sounds life does get better, if you want it to. I’ll never claim I know something other people don’t. I only know what works for me and seeking to escape my life no longer works for me. Peace, love, empathy (I’m going to reclaim this phrase and redefine it as something that’s filled with hope and goodness and health, because I want to ) Frances Bean Cobain

A post shared by Frances Bean Cobain (@space_witch666) on

In schweren Zeiten seien Selbstzerstörung, toxischer Konsum und das Betäuben von Schmerzen immer einfacher, als weiterzumachen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Aber: "Wie man seinen Körper behandelt, steht in direkter Beziehung zu der Art, wie man seine Seele behandelt."

"Nicht länger davonlaufen"

Weiter spricht sie ihren Fans Mut zu: Egal wie platt es klinge, das Leben würde besser werden, wenn man es nur wolle. "Ich tue nicht so, als wüsste ich etwas, das andere Leute nicht wissen. Ich weiß nur, was mir geholfen hat: Nicht länger vor meinem Leben davonzulaufen."

Von welcher Substanz die heute 25-Jährige abhängig war, verrät sie in dem Text nicht – ob es sich nun um Alkohol, Tabletten oder andere Substanzen gehandelt hat, ist für die Aussage letztendlich aber auch irrelevant.

Süchtige Eltern

Frances ist die Tochter des verstorbenen Nirvana-Sängers Kurt Cobain. Die Grunge-Legende wurde im Alter von 27 Jahren mit einem Kopfschuss und einer Überdosis Heroin tot aufgefunden. Auch Frances' Mutter, Hole-Sängerin Courtney Love, kämpft immer wieder mit der Sucht. Offiziell war sie 2004 zuletzt auf Entzug.

Immerhin scheint das Kind aus den Fehlern seiner Eltern gelernt zu haben. (mia)

Bildergalerie starten

Avicii, Roger Cicero, Marilyn Monroe & Co.: Diese Stars gingen viel zu früh von uns

Nach Aviciis Tod mit nur 28 Jahren: Auch diese Stars starben jung.



© top.de