"Forbes"-Ranking: Das sind die bestbezahlten Schauspieler der Welt

Welcher Film-Mime scheffelt in Hollywood die meiste Kohle? Zum zweiten Mal in Folge ging die Top-Platzierung im "Forbes"-Ranking an denselben Action-Helden. Diese Kollegen haben das Nachsehen. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Gerade noch in die Top Ten der bestbezahlten Schauspieler der Welt hat es ein Urgestein des Kinos geschafft: Der 66-jährige Jackie Chan darf sich über Einnahmen in Höhe von 40 Millionen US-Dollar (rund 34 Millionen Euro) freuen. Er hat allein im letzten Jahr fünf Filme gedreht.
Comedy-Schwergewicht Adam Sandler erfreut sich eines lukrativen Deals mit Netflix. Weitere vier Filme wird er für den Streaming-Giganten drehen. Der 53-Jährige bringt aktuell 41 Millionen US-Dollar (35 Millionen Euro) auf die Waage – das macht Platz neun.
Platz acht sichert sich Will Smith, der zuletzt mit "Bad Boys for Life" im Kino zu sehen war. Der "Fresh Prince" kommt mit diversen Projekten sowie seinem populären Instagram-Account auf 44,5 Millionen US-Dollar (rund 38 Millionen Euro).
Auf Platz sieben rangiert Lin-Manuel Miranda. Er schafft es mit einem Verdienst von 45,5 Millionen US-Dollar (rund 39 Millionen Euro) zum ersten Mal in die Top Ten. Das liegt an einem Deal, den er für sein erfolgreiches Broadway-Stück "Hamilton" mit Disney abgeschlossen hat.
Ebenfalls überraschend: Bollywood-Star Akshay Kumar auf Platz sechs. Er wird mit Einnahmen in Höhe von 48,5 Millionen US-Dollar (rund 41 Millionen Euro) gelistet. Diese erwirtschaftet er laut "Forbes" hauptsächlich über Werbeverträge, die von Multivitaminen bis zu Toilettenreinigern reichen.
Die Coronakrise hat Actionheld Vin Diesel einen weiteren dicken Gehaltscheck verwehrt. Denn "Fast & Furious 9" kommt erst 2021 in die Kinos. Die 54 Millionen US-Dollar (rund 46 Millionen Euro), die ihm Platz fünf bescheren, dürften ihm aber dennoch ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Ben Affleck hat sich eine kurze Auszeit gegönnt, um sich seiner Gesundheit zu widmen. Der Oscarpreisträger kämpft seit Jahren gegen seine Alkoholsucht. Dennoch rollte der Rubel: Mit Einnahmen in Höhe von 55 Millionen US-Dollar (rund 47 Millionen Euro) landet er auf Platz vier.
Mark Wahlberg begeisterte dieses Jahr bereits auf Netflix in "Spenser Confidential". Der Actionspaß nimmt Platz drei der am meisten angesehenen Filme des Streamingdienstes ein. Passend dazu sichert sich der Hollywood-Star Platz drei im "Forbes"-Ranking mit 58 Millionen US-Dollar (rund 49,5 Millionen Euro).
"Deadpool"-Star Ryan Reynolds zählt zu den beliebtesten und großzügigsten Schauspielern. In der Coronakrise hat er gemeinsam mit Ehefrau Blake Lively immer wieder hohe Summen gespendet. Bei einem Verdienst von 71,5 Millionen US-Dollar (rund 61 Millionen Euro) kann er sich das auch leisten. Reynolds muss sich nur seinem "Red Notice"-Co-Star geschlagen geben.
Dwayne Johnson ist zum zweiten Mal nach 2019 der bestbezahlte Schauspieler der Welt. Laut "Forbes" hat "The Rock" in den letzten zwölf Monaten und trotz Corona 87,5 Millionen US-Dollar (rund 75 Millionen Euro) verdient. Auch bei ihm spielt Netflix eine Rolle: Für den angekündigten Film "Red Notice" hat er einen dicken Gehaltscheck eingesackt.