In China ist Fan Bingbing allen ein Begriff. Seit einiger Zeit fehlt von der Schauspielerin jede Spur. Die Gerüchte häufen sich.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Hierzulande ist Fan Bingbing etwa aus dem Blockbuster "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" bekannt. In China ist die Schauspielerin ein Superstar - mit einem geschätzten Einkommen von 40 Millionen Euro im Jahr.

Zuletzt war Fan Bingbing am 1. Juli in der Öffentlichkeit aufgetreten. Damals besuchte sie ein Kinderkrankenhaus in Tibet, postete einige Bilder dazu im Netz. Dann wurde es plötzlich still um Chinas größten Filmstar.

Seitdem halten sich zwei Gerüchte über ihr Verbleiben hartnäckig.

Ist Fan Bingbing in die USA geflohen?

Das erste Szenario, über das spekuliert wird: Fan Bingbing ist in die USA geflohen, weil die Schauspielerin in China wegen Steuerhinterziehung angeklagt werden soll.

Die "Bild"-Zeitung berichtet, die 36-Jährige sei in Los Angeles vor der Einwanderungsbehörde gesichtet worden, wo sie Asyl beantragt haben soll. Angeblich habe ihr ihr Schauspielkollege Jackie Chan dazu geraten.

Grund sei ein Steuerskandal, den der chinesische TV-Moderator Cui Yongyuan aufdeckte: Die Schauspielerin habe zwei verschiedene Verträge mit unterschiedlichen Beträgen abgeschlossen - und nur den Vertrag mit dem geringeren Einkommen bei den Steuerbehörden eingereicht. So hätte sie Steuern gespart..

Wie das "Time Magazin" bereits 2015 berichtete, soll Bingbing ein Jahreseinkommen von 40 Millionen Euro im Jahr haben.

Oder sitzt Fan Bingbing in Haft?

Ein chinesisches Medium verbreitete hingegen die Information, Fan Bingbing sei bereits von den chinesischen Behörden in Gewahrsam genommen worden.

"Securities Daily" schrieb, Bingbing sei "unter Kontrolle" und warte auf ihr Urteil, welches sie "akzeptiere". Allerdings wurde der Beitrag wieder gelöscht. Darüber hatte zuerst der US-Sender CNN berichtet.

Fan Bingbing hätte eigentlich demnächst in dem Hollywood-Film "355" an der Seite von Jessica Chastain und Penélope Cruz vor der Kamera stehen sollen. (rto)  © spot on news