"Baby Spice" Emma Bunton probiert wirklich alles, um für immer jung auszusehen. Der neueste Versuch: Schnecken gegen Falten!

Mehr News und Infos zu Emma Bunton

Im Namen der Schönheit hat sich Emma Bunton Schnecken über ihr Gesicht kriechen lassen. Die "Escar Glow" genannte und seit einiger Zeit ziemlich angesagte Wellness-Behandlung soll für einen strahlenden Teint und weniger Fältchen sorgen.

Wirklich angetan hat es Emma Bunton das Schneckensekret allerdings nicht: "Ich probiere alles einmal, wenn es mich ein bisschen jünger aussehen lassen würde", sagte Emma, nur um dann nach der "Behandlung" festzustellen: "Ich sehe keinen Unterschied, ich fühle mich nur ein bisschen angewidert, ein bisschen eklig."

Spaß statt Spa

Zu Emmas Ehrenrettung muss man sagen: Weder Luxus-Spa noch Geld waren hier im Spiel. Die Schnecken waren vermutlich ganz normale Schnecken aus der Natur, der Wellness-Mitarbeiter war ihr Kollege Jamie Theakston und das Behandlungszimmer ihr Radio-Studio. Die schleimige Behandlung fand nämlich im Rahmen ihrer Radiosendung auf "Heart.fm" statt.

Ja, wenn Emma Bunton die Welt nicht gerade mit neuen Gerüchten um eine Reunion der Spice Girls befeuert, dann ist sie Radiomoderatorin – wie übrigens auch schon vor ihrer Karriere als Baby Spice. Und mit diesem Namen trägt man natürlich eine Verantwortung für sein jugendliches Antlitz ... (mia)



  © top.de