• Am Dienstagabend (15. Juni) verlor die deutsche Fußballnationalmannschaft ihren EM-Auftakt durch ein Eigentor von Mats Hummels.
  • In den sozialen Netzwerken baut Cathy Hummels ihren Ehemann nun wieder auf.
  • Denn sie glaubt trotz der Niederlage weiter an die deutsche Elf.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Nach einem Eigentor von Mats Hummels verlor die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes EM-Spiel gegen Frankreich am Dienstag (15. Juni) mit 0:1. "Die Niederlage schmerzt uns sehr und mich besonders, weil mein Eigentor das Spiel am Ende entschieden hat", schrieb der Fußballprofi anschließend in einem Instagram-Post.

"Wir haben alles reingeworfen und einen tollen Kampf geliefert. Dass wir spielerisch noch Luft nach oben haben, wissen wir natürlich auch. Aber man hat gesehen, dass wir uns zerreißen wollen bei diesem Turnier, dass wir Euch wieder begeistern und erfolgreich sein wollen", führt Mats Hummels weiter aus. Zudem bedankt er sich für die vielen aufmunternden Worte, die ihn erreicht hätten.

EM 2021: Mats Hummels schießt Frankreich per Eigentor zum Sieg

Animiert und aus verschiedenen Blickwinkeln: So fiel in München das Tor, das Deutschland einen Fehlstart ins EM-Turnier beschert. Mats Hummels, bei der WM 2014 gegen Frankreich im Viertelfinale noch der entscheidende Schütze für Deutschland, ist diesmal in der 20. Minute der Pechvogel. (Teaserbild:

Cathy Hummels: "Es ist nichts verloren"

Die gab es auch von Ehefrau Cathy Hummels, die ihren Mann am Dienstag im Stadion angefeuert hat. "Die Hoffnung stirbt zuletzt. Es ist nichts verloren", sagt sie nach dem Spiel in einer Instagram-Story.

Sie und Sohn Ludwig seien auch die kommenden zwei Spiele live vor Ort, um das Team von Bundestrainer Joachim Löw zu unterstützen: "Wir schaffen das schon noch. Wir müssen einfach ganz fest daran glauben und Deutschland anfeuern." Am kommenden Samstag (19. Juni) spielt Deutschland gegen Portugal.

Cathy und Mats Hummels sind seit 2015 verheiratet. Ihr gemeinsamer Sohn Ludwig kam im Januar 2018 zur Welt.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Hummels frustriert: "Niederlage schmerzt uns sehr und mich besonders"

Eigentorschütze Mats Hummels hat sich nach seinem Missgeschick bei der 0:1-Niederlage der deutschen Mannschaft zum EM-Start gegen Frankreich zu Wort gemeldet. Der 32-Jährige ist enttäuscht.