Nach seinem "Wetten, dass...?"-Auftritt hatte Tom Hanks nicht mit Kritik an der ZDF-Sendung gespart. Nun berichtet "Focus Online", dass der irritierte Hollywoodstar und seine Kollegin Halle Berry die laufende Show klammheimlich verlassen wollten.

(kom) - In der zweiten Lanz-Ausgabe von "Wetten, dass..?" wäre es beinahe zum großen Eklat gekommen. Wie "Focus Online" berichtet, wollten die Agenten von Tom Hanks und Halle Berry ihre Schützlinge kurzerhand aus der Show ziehen. Sie bemängelten demnach, dass sich die "Wetten, dass..?"-Redaktion nicht an Absprachen - bezüglich der Wetteinsätze - gehalten habe. Das ZDF dementierte die Nachricht nicht, vielmehr hieß es: "Es gab eine Anfrage des Filmverleihs, ob man etwas zeitiger gehen könnte".

Wie aus dem Bericht hervorgeht, sollte Halle Berry sich lediglich die Fingernägel lackieren lassen - passend zur von ihr betreuten Wette. Moderator Markus Lanz forderte die US-Schauspielerin jedoch auf, den Sportmoderator Oliver Welke zu küssen. Und auch bei Tom Hanks hielt sich die Redaktion wohl nicht an die Absprachen.

Während die Gossip-Sängerin Beth Ditto auf der Showbühne ihren Song trällerte, lieferten sich Hanks, Berry und das ZDF hinter den Kulissen anscheinend eine Verhandlungsschlacht. Zum TV-Eklat kam es letztendlich deshalb nicht, weil Tom Hanks und Halle Berry ihre Wetteinsätze nicht einlösen mussten und sich die Sendung schlicht dem Ende zuneigte.