Nach zwei Jahren Beziehung gab Eddie Redmayne seiner Liebsten Hannah Bagshawe am 15. Dezember 2014 in einer kleinen, romantischen Zeremonie in England das Ja-Wort. Nur zwei Monate später wurde er mit dem Oscar für seine Darstellung des Astrophysikers Stephen Hawking im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" ausgezeichnet. Seitdem kann sich der Brite vor Rollen-Angeboten kaum retten.

Als man dachte, es könne nicht besser werden für den Schauspieler, verkündete er am 10. Januar diesen Jahres auf dem roten Teppich der "Golden Globes", dass er zum ersten Mal Vater wird. "Es ist unglaublich! Es passiert so viel, wir können es nicht fassen", schwärmte er damals gegenüber Reporter Ryan Seacrest (41).

Und nun war es endlich soweit: am Mittwoch (15. Juni) durften sich Eddie und Hannah über die Geburt ihres ersten Kindes freuen. Das verkündeten die stolzen Eltern höchstpersönlich und ganz traditionell in einer Geburtsanzeige in der britischen Tageszeitung "Times of London".

Darin lüfteten sie auch gleich das während der Schwangerschaft gut gehütete Geheimnis um das Geschlecht ihres Babys: es ist ein Mädchen! Die Kleine hört auf den Namen Iris Mary Redmayne. Viel mehr ist noch nicht bekannt.

Und nachdem das private Glück des 34-Jährigen nun perfekt ist, kann es auch beruflich weiter glatt laufen. Ab November ist Eddie im "Harry Potter"-Spin-Off "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" zu sehen. Und auch in der Modewelt hat er sich mittlerweile einen Namen gemacht: der Brite ist das neue Gesicht der Herbstkampagne des Fashion-Labels Prada. Bei so viel Erfolg kann man ja nur gratulieren! (dj)