Dwayne "The Rock" Johnson (44) hat ziemlich unsexy Zeiten hinter sich, wie diese Bilder zeigen. Das beweist: Sexy zu sein, kann man lernen.

Das "People"-Magazin hat "Fast & Furious"-Darsteller Dwayne Johnson zum "Sexiest Man Alive" gekürt.

Was für eine Auszeichnung für Dwayne Johnson! Laut dem "People"-Magazin ist der Schauspieler und Ex-Wrestler der heißeste Kerl auf dem Planeten. Damit hat er David Beckham (41) offiziell vom Hottie-Treppchen geschubst. Klar, für den Muskel-Schnuckel war das nur ein Fingerschnipser. Da lohnt es doch mal, einen Blick in die Erinnerungs-Fotokiste zu werfen und siehe da – Dwayne war früher so weit vom "Sexiest Man Alive"-Titel entfernt wie Justin Bieber vom Punkrock.

Würden Sie sich von diesem Mann auf einen Drink einladen lassen?

Ja, so sah Dwayne in den 90ern aus, als er noch Wrestler war und sich vermutlich einen feuchten Kehricht um seinen Sexappeal geschert hat. Sieht man ihm auch an. Sogar seine Augenbrauen zupfte er sich. Doch es kommt noch besser:

Das ist Dwayne in einer seiner ersten Rollen als Klingone bei der US-Serie "Star Trek Voyager". Bei einem Gastauftritt im Jahr 2000 verkörperte er einen außerirdischen Gladiator. Aber es geht noch schlimmer, beziehungsweise un-sexier.

Dwayne Johnson 1997 mit Haaren, Bauchtasche, Rollkragenpulli und Prollkette! Dieser Look ist so gruselig, dass Amela Bee – offensichtlich eine Freundin von ihm – den 90er-Dwayne als Halloweenkostüm wählte.

Was lernen wir daraus? Sexy zu sein, kann man lernen. Und da gibt es noch etwas, das Männer einfach unwiderstehlich macht: Wenn sie toll mit Kindern umgehen können oder – wie The Rock – selbst eine entzückende Tochter haben.

Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Halten Sie diese Männer für sexy? Klicken Sie sich durch die Galerie und entscheiden Sie selbst! (zym)  © top.de