Dwayne Johnson gilt als Hollywoods Strahlemann. Doch das war nicht immer so. Der aus einfachsten Verhältnissen stammende Star kam bereits in jungen Jahren mit dem Thema Depressionen in Berührung.

Weitere News aus der Welt der Stars

Er ist immer zum Scherzen aufgelegt, verdient Millionen und ist stolzer Vater – Dwayne Johnson ist zweifelsohne ein Mann, der auf der Sonnenseite des Lebens wandelt.

Im Interview mit dem britischen Blatt "Express" sprach der Hollywood-Hüne nun jedoch über die wohl schwerste Zeit seines Lebens. Als er 15 Jahre alt war, versuchte seine Mutter, sich das Leben zu nehmen.

Auf einer stark befahrenen Straße in Nashville hielt sie plötzlich an, stieg aus dem Auto und lief in den Gegenverkehr. In letzter Sekunde packte Dwayne seine Mutter, zog sie auf den Seitenstreifen und rettete ihr so das Leben.

Kurz zuvor war die Familie aus der Wohnung geworfen worden – offenbar wusste seine Mutter keinen Ausweg mehr. Heute könne sie sich an den versuchten Suizid nicht mehr erinnern. "Wahrscheinlich ist es so am besten", so Johnson.

Dwaynes traurige Vergangenheit

Dieses schreckliche Ereignis traumatisierte den Teenager offenbar schwer. Dazu kam, dass sein Traum von einer Karriere als Football-Star aufgrund zahlreicher Verletzungen platzte. Auch er wurde depressiv.

"Ich kam an einen Punkt, an dem ich nichts mehr unternehmen wollte und auch nirgendwo mehr hingehen mochte. Ich habe durchgehend geweint."

Irgendwie habe er jedoch die Kraft aufbringen können, nach vorne zu blicken. Er und auch seine Mutter seien heute geheilt.

Aus dieser Zeit habe er gelernt, immer genau hinzuhören, wenn ein Mensch leidet. "Wir müssen ihnen durch diese Phase helfen und sie daran erinnern, dass sie nicht alleine sind", so Dwayne Johnson im Interview. (LA)

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 08 00/ 11 10 - 111 (Deutschland), 142 (Österreich), 143 (Schweiz).   © top.de