• Jenny Elvers und Marc Terenzi haben kürzlich ihre Beziehung öffentlich gemacht und dabei für viel Aufsehen gesorgt.
  • Gefunkt hat es bei den beiden bei Dreharbeiten in Thailand.
  • Dort soll auch Cora Schumacher vor der Kamera gestanden haben, die sich nun zur neuen Promi-Liebe geäußert hat.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Jenny Elvers und Marc Terenzi haben kürzlich im Interview mit RTL erstmals über ihre Beziehung gesprochen. "Wir haben uns gefunden, aber nicht gesucht", erklärte der Sänger. "Wir kennen uns schon lange, seit 2016", fügte Elvers an. Letztendlich gefunkt habe es bei Dreharbeiten in Thailand vergangenen Januar.

Laut "Bild"-Zeitung hat auch Cora Schumacher an dem Dreh zu einer Sat.1-Show teilgenommen. Die Ex-Frau von Ralf Schumacher hat sich nun zu der Beziehung der beiden geäußert. Sie erklärte unter anderem im Interview mit "Bunte.de": "Wenn eine Frau den wilden Marc bändigen kann, dann sicherlich Jenny." Beide hätten viele Gemeinsamkeiten und es "wäre doch schön, wenn Marc ihr Liebe, Zuneigung und Halt bieten kann".

Cora Schumacher: "Ich wünsche Jenny nur das Beste"

Marc Terenzi habe sie vor kurzem "als abenteuerlustigen, aber auch liebevollen Menschen kennengelernt". Jenny kenne sie schon lange und "seit kurzem folgt sie mir auch wieder bei Instagram", erzählte Cora Schumacher weiter. "Ich wünsche ihr nur das Beste und freue mich, wenn sie glücklich ist."

Die Familien von Elvers und Terenzi finden die Beziehung laut RTL völlig in Ordnung, auch wenn Elvers' Sohn Paul, der aus der Beziehung mit Alex Jolig stammt, zunächst gefragt haben soll: "Mama, dein Ernst?"

Nach ihrem Sohn hat es laut Elvers ihre Mutter erfahren. "Sie meinte zu mir: 'Hat der nicht mal gestrippt? Das wäre super für das nächste Familienfest", verriet die Reality-TV-Darstellerin, die sich im Interview von dem Vorschlag wenig begeistert zeigte.

Jenny Elvers will sich nicht rechtfertigen

Die erstaunten Reaktionen der Öffentlichkeit auf die Beziehung könne sie auch verstehen, gab Elvers zu. "Du hast einen Ruf wie ein Donnerhall, meiner ist ein bisschen besser, und das in Kombination ist schon viel", sagte sie zu Terenzi gewandt.

Jedoch habe sie keine Lust, sich zu rechtfertigen. "Ich bin glücklich, du bist glücklich. Ich leb' im Hier und Jetzt. Keine Ahnung, was in zwei bis drei Jahren ist. Es ist halt jetzt einfach so und fühlt sich richtig und gut an."

Lesen Sie auch: Jenny Elvers und Alex Jolig hatten "nie einen gemeinsamen Alltag"  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sinn für Humor: Fans amüsieren sich über Bild von Cora und Ralf Schumacher

Cora und Ralf Schumacher posten gemeinsames Bild: Fans sind begeistert

Cora und Ralf Schumacher können inzwischen wieder miteinander und offenbar auch übereinander lachen. Ein Schnappschuss des Paares amüsiert derzeit die Fans.