Comeback der Spice Girls: Ihr Wandel im Laufe der Zeit

Am Freitag haben die Spice Girls in Dublin ihr Comeback gefeiert, mit dem ersten Konzert ihrer "Spice World"-Tour 2019. Es ist ihre vierte große Tournee nach 1998, 1999 und 2007. Höchste Zeit, einen Blick zurückzuwerfen: So hat sich die berühmteste Girlband der 90er-Jahre im Laufe der Zeit verändert. © spot on news

1994 will Talentmanager Bob Herbert eine Girlgroup gründen und gibt eine Annonce in der britischen Zeitung "The Stage" auf. Er erhält rund 600 Bewerbungen – das anschließende Casting können Geri Halliwell, Victoria Adams, Lianne Morgan, Melanie Brown und Michelle Stephenson für sich entscheiden. Wenig später werden Lianne Morgan und Michelle Stephenson jedoch durch Melanie Chisholm und Emma Bunton ersetzt.
Im Juli 1996 veröffentlichen die Spice Girls ihre Debüt-Single: "Wannabe" wird sofort ein weltweiter Hit. In vielen Ländern schafft es der Song auf Platz eins der Charts. Im November erscheint außerdem ihr erstes Album "Spice". Das Album wird zu einem weltweiten Erfolg und verkauft sich 23 Millionen Mal. Die Spice Girls werden zu internationalen Stars.
Bereits ein Jahr später kommt das nächste Album: 1997 veröffentlicht die Girlgroup "Spiceworld". Auch diese Platte wird zum weltweiten Bestseller. Zum Kassenschlager wird auch der gleichnamige Film, in dem eine Woche im Leben der Spice Girls geschildert wird. 1998 verlässt Geri Halliwell (l.) die Band wegen Differenzen.
Das dritte Album "Forever" ist nicht mehr so erfolgreich wie seine Vorgänger. Die Platte von 2000 hat einen neuen Sound: R&B scheint nicht so gut anzukommen. 2001 legen die vier verbliebenen Spice Girls eine Bandpause ein. Sie wollen sich auf ihre Solokarrieren konzentrieren.
Nach sechs Jahren feiern die Spice Girls ein Comeback: 2007 gehen sie wieder auf Welttournee und geben Songs aus allen drei Alben zum Besten. Auch Geri Halliwell ist wieder mit von der Partie. Ein Greatest-Hits-Album folgt im November desselben Jahres.
Bei den Olympischen Spielen 2012 in London geben die Spice Girls mit ihren Songs "Wannabe" und "Spice Up Your Life" noch einmal ihre größten Hits zum Besten. Das eigentliche Comeback scheitert jedoch ein Jahr später. Der Grund: Geri Horner (ehemals Halliwell) wird Mutter und auch Emma Bunton will ihre Familienplanung fortsetzen.
Und so haben sich die Spice Girls individuell verändert: Die rothaarige Geri Halliwell alias "Ginger Spice" ist zu Beginn der Spice-Girls-Karriere bekannt für ihre Kurven und schrillen Outfits. Heute wirkt die Sängerin viel zarter und ruhiger. Nach ihrem Ausstieg 1998 startet sie eine Solokarriere und schreibt außerdem Kinderbücher. 2015 heiratet sie den Formel-1-Teamchef Christian Horner und nimmt seinen Namen an. Geri Horner ist Mutter zweier Kinder.
Emma Bunton alias "Baby Spice" ist die ewig strahlende Blondine unter den Spice Girls. Bei ihr hat sich einiges getan: In Großbritannien ist sie eine bekannte Radiomoderatorin. 1998 moderiert sie gemeinsam mit Mel C die deutsche Version von "Top of the Pops" bei RTL. Außerdem startet sie im gleichen Jahr ihre Solokarriere. Emma Bunton ist Mutter zweier Söhne. Der Vater ist ihr langjähriger Freund Jade Jones.
Sie schneidet gerne Grimassen: Das bringt Melanie Brown alias Mel B schnell den Spitznamen "Scary Spice" ein. Ihre Lockenpracht und exotischen Outftis sind ihr Markenzeichen in den 90er-Jahren. Ihre Solokarriere ab 2000 floppt, zudem hat sie einige gescheiterte Beziehungen zu verkraften. 2018 wird sie in eine Entzugsklinik eingewiesen. Ihre drei Töchter hat sie von drei unterschiedlichen Männern.
Mel C ist heute kaum wiederzuerkennen: Die junge, durchtrainierte Melanie Chisholm alias "Sporty Spice" ist in den 90ern eher burschikos. Heute wirkt sie eleganter. Sie ist in ihrer Solokarriere auch am erfolgreichsten von allen Spice Girls: "First Day of My Life" ist ihre wohl bekannteste Single. Seit 2009 ist sie Mutter einer Tochter.
Victoria Beckham alias "Posh Spice" schafft es, zu einer eigenen erfolgreichen Marke zu werden. Aus dem Spice Girl ist eine Geschäftsfrau und Designerin geworden. Besonders bekannt ist sie für ihre Ehe mit dem einstigen Fußballstar David Beckham. Gemeinsam haben sie vier Kinder: drei Söhne und eine Tochter. Victoria Beckham wird beim Comeback 2019 nicht dabei sein.
So werden nur Mel B, Mel C, Emma Bunton und Geri Horner (v.l.n.r.) bei der "Spice World"-Tour 2019 auftreten. Special Guest ist Sängerin Jess Glynne. Die ursprünglich geplanten sechs Konzerte waren innerhalb von Minuten ausverkauft. Girl Power!