Der irische Schauspieler Colin Farrell sucht erneut professionelle Hilfe in einer Entzugsklinik. Angeblich freiwillig und vorsorglich. Oder ist er wieder süchtig?

Farrell hat sich in die Elite-Klinik "The Meadows" in Wickenburg in Arizona einweisen lassen. Vorsorglich, wie eine dem Schauspieler nahestehende Quelle "Daily mail" bestätigte. In der Drogentherapie-Klinik haben sich auch Tiger Woods, Kate Moss und Selena Gomez behandeln lassen.

Sorge um Colin Farell

Der 41-jährige Farrell ist für seine wilden Eskapaden bekannt. Er war lange Zeit alkohol- und drogensüchtig. Nachdem er seit zwölf Jahren trocken ist, sorgt sein Klinikaufenthalt jetzt natürlich für Spekulationen und Besorgnis, ob er rückfällig wurde?

Mit Reiten und Yoga gegen die Sucht

Der Schauspieler hat ein anstrengendes Jahr hinter sich, drehte drei Filme und fühlte sich überfordert. Um nicht die Kontrolle zu verlieren, begab er sich direkt nach den Dreharbeiten in die Klinik, heißt es in der "Daily Mail" weiter.

Zu den Therapieangeboten für Collin Farell gehören Reiten, Yoga, Tai Chi, Akupunktur und Meditation. Die Behandlung in der Meadows-Klinik kostet 36.000 Dollar im Monat. (göc)  © top.de