Christian Slater, Justin Bieber und Co.: Die Knastfotos der Stars

Hollywoodstar Christian Slater wird am 18. August 50 Jahre alt. Während seiner Karriere hat der Schauspieler nicht nur Erfahrungen vor der Kamera gemacht, sondern auch hinter Gittern. Damit befindet er sich in "guter" Gesellschaft. Das sind die Polizeifotos der Stars. © spot on news

Warum Justin bei seiner Festnahme 2014 nicht aufhören konnte zu strahlen? Tatsächlich wurden bei dem Popstar so einige problematische Substanzen im Blut entdeckt. Anlass für die Verhaftung war allerdings ein illegales Autorennen mit dem R&B-Sänger Khalil Amir Sharieff in einem Wohngebiet von Miami Beach. Nach einigen Stunden und einer Kaution von 2500 Dollar kam der Sänger wieder frei.
Aus Lindsay Lohans Polizeifotos lassen sich ganze Collagen zaubern, so oft geriet die Schauspielerin bereits mit dem Gesetz in Konflikt. 2010 wurde der bereits mehrfach unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischte Ex-Kinderstar zu 90 Tagen Haft verurteilt, weil sie die Bewährungsauflagen nicht einhielt. Nach fünf Stunden war sie wieder in Freiheit. Der Grund: Das Gefängnis sei überfüllt gewesen. Heute ist es ruhiger um sie geworden.
Heather Locklears Strafakte ist ebenfalls selbstzerstörerischer Natur. Dieses Polizeifoto entstand 2008, nachdem sie unter dem Einfluss von Alkohol und starken Medikamenten angehalten worden war. Im Juni 2018 dann ein neuer Tiefpunkt: Nachdem ein Familienmitglied die Polizei gerufen hatte, weil sie in ihrem kalifornischen Anwesen nicht aufhören wollte zu randalieren, griff sie erst einen Beamten an, dann trat sie auf einen Sanitäter ein. Die Folge: Eine Nacht im Gefängnis - mit kleinem Umweg zum Entgiften ins Krankenhaus.
Im Januar 2010 soll Mel Gibson seine damalige Lebensgefährtin Oksana Grigorieva angegriffen haben. Nach der Festnahme folgte ein langer Gerichtsprozess, in dem er schließlich seine Taten gestand, aber einräumte, dass er lediglich die Faust gehoben habe, um ihre gemeinsame Tochter zu beschützen. Seine Reumütigkeit bewahrte den Braveheart-Star schließlich vor dem drohenden Knast. Stattdessen bekam er drei Jahre auf Bewährung.
Von wegen Saubermann: Ex-Boygroup-Schnuckel Nick Carter (Backstreet Boys) prügelte sich 2016 mit einigen anderen schweren Jungs in einer Bar in Miami. Die Polizei nahm ihn daraufhin kurzerhand mit und ließ ihn die Nacht über im Gefängnis verbringen. Seine zu Hause auf ihn wartende hochschwangere Frau war darüber sicherlich alles andere als glücklich.
Betrunken am Steuer und dann noch ohne Führerschein: Die Polizisten erwischten Paris Hilton einmal zu oft und so kam es 2007 zu einem medienwirksamen Gerichtsprozess. Von den 45 Tagen Knast, zu denen sie verurteilt worden war, musste sie aber nur einen kleinen Teil absitzen - zum einen wegen guter Führung, zum anderen wegen psychischer Probleme. 2010 wurde Hilton dann mit Kokain erwischt. Dieses Problem wurde mit einer Nacht im Knast, 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit und 2000 Dollar Strafe aus der Welt geschaffen.
Auch bei Schauspieler Robert Downey Jr. sorgten Rauschmittel und vor allem seine schlimme Sucht danach für jede Menge Probleme. Zwischen 1996 und 2001 ist der Oscar-Nominierte gleich mehrfach verurteilt worden. Insgesamt 16 Monate verbrachte er hinter Gittern, viele weitere in Entzugskliniken. Heute gilt er als clean.
1995 wurde Frauenschwarm Hugh Grant in flagranti mit einer Prostituierten erwischt. Eine Nacht durfte der Schauspieler hinter Schwedischen Gardinen verbringen. Die Geldstrafe und der Zwangs-HIV-Test waren da noch das kleinste Problem. Die Peinlichkeit der ganzen Geschichte sorgte dafür, dass sich viele weibliche Fans um ihre Vorstellung vom ihrem einstigen Traummann betrogen fühlten.
Der Fall O.J. Simpson ist da ein ganz anderes Kaliber: Ein bewaffneter Raubüberfall brachten dem Ex-Football-Spieler und Schauspieler neun Jahre Haft ein. Für den Mord-Verdacht an seiner Exfrau wurde er trotz zahlreicher Hinweise freigesprochen. Seit 2017 ist Simpson wieder auf freiem Fuß. Seitdem hält er sich weitestgehend von der Öffentlichkeit fern.
Es ist schwer, das furchtbare Ausmaß von Bill Cosbys Taten zu fassen. In einem zähen Prozess kam 2017 nach und nach zutage, dass der Schauspieler über Jahrzehnte hinweg Frauen gezielt mit Drogen betäubte und anschließend vergewaltigte. Am 25. September 2018 wurde der mittlerweile 81-jährige Cosby schuldig gesprochen und zu einer Haft von drei bis zu zehn Jahren verurteilt. Dieses eher ungenaue Zeitfenster für eine Haftstrafe ist nach Recht des Bundesstaats Pennsylvania üblich.
Bei Jeremy Meeks lief die Geschichte andersherum: Erst Polizeifoto, dann Prominenz. Das kantige Gesicht und seine eisblauen Augen brachten ihm im Jahr 2014 über Nacht den Beinamen "Knastmodel" ein. Meeks musste auch nicht lange sitzen und so konnte der Ex-Kleinkriminelle schon bald seine Zelle gegen zahlreiche rote Teppiche dieser Welt eintauschen.