Charlie Sheen ist HIV-positiv. Das hat der "Two and a Half Men"-Star offiziell im TV bestätigt. Zudem verriet der Schauspieler, dass er mit der Krankheit erpresst wurde.: "Das ging in die Millionen!"

Seit einiger Zeit schon kursierte das Gerücht, dass ein bekannter Hollywood-Star HIV-positiv sei. Jetzt ist klar: Es handelt sich tatsächlich um Charlie Sheen.

Das sagte der 50-Jährige am Dienstag in einem Interview in der "Today Show" auf dem US-amerikanischen Sender NBC: "Ich bin hier, um zuzugeben, dass ich wirklich HIV-positiv bin."

Unterstützung von Heather Locklear

Schon zuvor hat es viel Unterstützung für den 50-Jährigen gegeben. "Mein Herz blutet. Bete für Charlie und seine Familie", schreibt zum Beispiel Heather Locklear, die mit ihm in "Chaos City" gespielt hat.

Fans wünschen ihm Stärke, bezeichnen seinen Auftritt als mutig und einer schreibt gar: "Was für ein großer Mann!". Aber es gibt auch kritische Stimmen. Sehr kritische.

Ein Fan erklärt, bei Sheens Lebenswandel sei die Infektion eigentlich kein Wunder. Sheen darauf: "Hmm, ja, das ist nicht völlig verrückt."

Charlie Sheen: HIV-positiv seit 4 Jahren

Charlie Sheen hat im amerikanische TV eine Schock-Beichte abgelegt.

Die Diagnose habe der ehemalige "Two and a Half Men"-Star vor rund vier Jahren erhalten. Er sei wegen schlimmer Kopfschmerzen ins Krankenhaus gegangen und habe zunächst gedacht, er habe einen Gehirntumor.

Dann habe er die Diagnose HIV bekommen: "Diese drei Buchstaben sind schwer zu verkraften."

Heute nehme er vier Pillen pro Tag, damit die Krankheit Aids nicht ausbreche.

Charlie Sheen: "Habe niemanden angesteckt"

US-Medien spekulierten darüber, dass Sheen früheren Sexualpartnern die Infektion verschwiegen und sie auch angesteckt haben könnte.

"Ich muss den ganzen Attacken, Halbwahrheiten und sehr verletzenden Geschichten über mich endlich Einhalt gebieten, dass ich die Gesundheit von so vielen anderen gefährde", erklärte Sheen nun in dem Interview. "Ich will mich selbst aus diesem Gefängnis entlassen."

Wann genau und bei welcher Gelegenheit er sich angesteckt hat, weiß Sheen seinen Aussagen nach nicht.

Er habe nie jemanden in Gefahr gebracht. Es sei "unmöglich", dass er jemanden infiziert habe. Alle seine Ex-Frauen hätten darüber Bescheid gewusst.

Er habe nur mit zwei Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt und beide hätten sich bei einer Untersuchung als nicht infiziert erwiesen.

Charlie Sheen wurde erpresst

In den vergangenen vier Jahren habe Sheen zahlreiche Menschen bestochen oder bestechen müssen, damit sie nichts von seiner HIV-Infektion verraten. "Das ging in die Millionen", so der 50-Jährige gegenüber NBC.

Er habe mehrere "geschmacklose Personen mit schlechtem Ruf - Prostituierte - engagiert" und ihnen immer offen von seiner Krankheit erzählt. Manche von ihnen hätten das anschließend ausgenutzt und ihn um Geld erpresst.

Eine der Prostituierten sei sogar nach dem Sex in sein Badezimmer gegangen, habe Fotos von seinen HIV-Medikamenten gemacht und gesagt, wenn er ihr nicht eine bestimmte Summe Geld zahle, würde sie diese Fotos an ein Klatschmagazin verkaufen.

Charlie Sheen wurde durch Filme wie "Platoon" oder "Hot Shots" bekannt. Durch seine Hauptrolle in "Two and A Half Men" wurde er zeitweise zum bestbezahlten Serienstar.

Im Laufe seiner Schauspielkarriere sorgte er immer wieder mit Drogen-, Alkohol- und Sex-Eskapaden für Negativ-Schlagzeilen.