Lange saß Thomas Müller im Spiel gegen den SC Freiburg auf der Bayern-Bank - für seine Frau Lisa Müller zu lang. Nachdem er eingewechselt worden war, postete sie ein Bild auf Instagram samt Spruch, der als Seitenhieb auf Bayern-Trainer Niko Kovac gemeint war. Das kommentiert nun eine andere Münchner Spielerfrau.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Die Ehefrau von Mats Hummels hat die Ehefrau von Thomas Müller wegen deren Instagram-Posts gegen Bayern-Trainer Niko Kovac kritisiert.

"Ich finde, es steht mir nicht zu, mich in das Business meines Mannes einzumischen. Er mischt sich bei mir auch nicht ein", sagte Cathy Hummels am Freitag dem Nachrichtenportal t-online.de.

Sie habe mit ihrem Mann zwar keine klare Abmachung getroffen, sagte jedoch: "Man kann sich gerne beratschlagen, aber das machen wir im Privaten, hinter verschlossener Tür."

Lisa Müller hatte beim 1:1 der Münchner gegen Freiburg am Samstag bei Instagram ein Foto gepostet, das Kovac am Spielfeldrand mit ihrem Mann zeigte, bevor dieser in der 71. Spielminute spät eingewechselt wurde. Dazu schrieb sie mit Bezug auf Kovac: "Mehr als 70 Min bis der mal nen Geistesblitz hat."

Tags darauf teilte der deutsche Fußball-Meister mit, dass sich Lisa Müller bei Kovac entschuldigt habe. (cai/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.