Markus Lanz ist nicht zu beneiden: Mit seiner Moderation von "Wetten, dass..?" steht der 44-Jährige permanent in der Kritik. Doch es gibt tatsächlich einen, der mit Markus Lanz tauschen würde: Moderator Carsten Spengemann.

Beim ZDF müsste klar sein, dass Markus Lanz die Samstagabend-Show nicht alleine stemmen kann - er braucht eine neue Assistentin! Wir haben eine fiktive Stellenanzeige erstellt, die der Mainzer Sender gerne übernehmen darf.

Carsten Spengemann hat in der deutschen TV-Landschaft schon einiges mitgemacht. Wer schon einmal in der TV-Hölle für C-Promis war, hat offenbar auch vor einem sinkenden Schiff wie "Wetten, dass..?" keine Angst. "Wenn jetzt Herr Lanz die Treppe runterfällt, was ich nicht hoffen will, und man mich anruft und sagt, 'Kannst du mal vorbei kommen?', würde ich das natürlich machen", sagte der 40-Jährige im RTL-Interview.

Moderieren sei ihm eine Herzensangelegenheit, weil er gerne Menschen unterhalte, sagte er weiter. Seit Spengemann 2002 und 2004 an der Seite von Michelle Hunziker die ersten beiden Staffeln von "Deutschland sucht den Superstar" moderierte, ist er nur noch im "unterhaltenden" TV-Segment unterwegs. Um nicht ganz von der Bildfläche zu verschwinden, ist er sich selbst für trashige Reality-Formate wie ProSiebens "Die Alm" nicht zu schade. Aktuell macht er sich für RTLs "Pool Champions" neben C-Promis wie "Bachelor" Jan Kralitschka und Antonia aus Tirol im Hallenbad nass.

Carsten Spengemann sehnt sich nach all den Jahren offenbar wieder nach einer seriöseren Aufgabe im deutschen TV, und vielleicht wäre er nicht die schlechteste Wahl für das Show-Urgestein "Wetten, dass..?" - mehr Kritik als Markus Lanz könnte wohl auch ein Carsten Spengemann nicht ernten. (jwo)