Cara Delevingne hat nicht nur ein Händchen für coole Outfits, sondern auch für Interior Design. Jetzt öffnete sie einem Magazin die Türen ihrer Londoner Wohnung.

Man glaubt es kaum, doch bis vor Kurzem lebte Cara Delevingne noch bei ihren gut situierten Eltern. Das Leben des It-Girls zwischen Modenschauen, Filmdrehs und Partys war einfach zu busy, um sich was eigenes zu suchen.

Doch jetzt hat sich das britische Model in seinen eigenen vier Wänden niedergelassen. Das Design-Magazin "Architectural Digest" (kurz: "AD") besuchte Cara in ihrer Wohnung in einem gregorianischen Altbau in West-London – und fand ein durchgestylten Haushalt vor, eingerichtet mit viel Liebe zum Detail.

Altbau mit Designermöbeln

"Sie hat hohe Decken und große Fenster, ist aber privat und klassisch", beschreibt Cara ihre neue Wohnung, die mit einem Heimkino, einem Musikzimmer samt Gitarrensammlung und einer Bar ausgestattet ist.

Ganz ohne professionelle Hilfe hat sie die Einrichtung aber nicht gestemmt. Interior Designer Tom Barlett, Gründer von Waldo Works, der auch schon Jade Jagger einrichtete, unterstützte sie bei der Auswahl der Möbel.

Während er sich mit den meisten Kunden hinsetzt und das Einrichtungskonzept bespricht, fanden die Besprechungen mit Cara überwiegend per Facetime statt – über verschiedene Kontinente und Zeitzonen hinweg. "Es war eine recht moderne Herangehensweise", sagt Barlett mit höflichem Understatement.

Hilfe vom Profi

"Cara ist Individualistin – sie hatte schon immer einen starken Charakter", beschreibt Bartlett seine prominente Kundin. "Wir wollten die Art, wie sie dort lebt, widerspiegeln. Wenn man 25 Jahre alt ist, dann möchte man seine Freunde um sich haben, mit einem Jetlag schlafen gehen und sich wie in einem Cocon fühlen."

Zum Hausmütterchen wird Cara Delevigne aber dennoch nicht werden. Ob sie in ihrer Designer-Wohnung auch kocht, wollte die "AD" wissen. "Ich glaube, sie wärmt sich eher etwas auf", antwortete der Insider. (jj)  © top.de