Cara Delevingne und ihre Freundin Ashley Benson sollen sich doch nicht in Las Vegas das Jawort gegeben haben. Es soll nur eine "Freundschaftszeremonie" stattgefunden haben.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Model Cara Delevingne und Schauspielerin Ashley Benson sind wohl doch nicht verheiratet: Ein Insider soll "E! News" verraten haben, dass dies nur ein Gerücht sei. Zuvor hatte die britische Zeitung "The Sun" berichtet, dass die beiden sich angeblich in Las Vegas das Jawort gegeben hätten.

Cara Delevigne und Ashley Benson: "Lustige Freundschaftszeremonie"

Die nicht näher benannte Quelle soll "E! News" nun gesagt haben, dass Delevingne und Benson bereits vor einem Jahr eine "lustige Freundschaftszeremonie" in Las Vegas hatten. Es existiere hingegen kein offizielles Dokument über eine Eheschließung in Las Vegas.

Vor einem Monat hatten Verlobungsgerüchte die Runde gemacht. Die beiden Frauen waren im Urlaub in Saint-Tropez mit goldenen Ringen an den Händen gesehen worden.

"Sie hat mir gezeigt, was wahre Liebe ist"

Cara Delevingne hatte die Beziehung zu Ashley Benson im Juni öffentlich gemacht. Bei einer Gala der Hilfsorganisation "Trevor Project" machte sie ihrer Freundin eine Liebeserklärung.

"Sie hat mir gezeigt, was wahre Liebe ist und diese zu akzeptieren – was viel schwerer ist, als ich gedacht habe. Ich liebe dich", sagte sie in ihrer Rede auf der Bühne, während Benson im Publikum saß. (tae)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Irre Welten im "Valerian"-Trailer

Der Film "Valerian" mit Cara Delevingne und Dane DeHaan läuft ab dem 20. Juli in den Kinos.