Aaron Paul, berühmt geworden als Jesse Pinkman in "Breaking Bad", ist im wahren Leben ein echter Glückspilz. Auf Instagram zelebriert er mit seiner Frau die Liebe.

Never forget: Jesse Pinkman aka Aaron Paul hatte wohl eines der schwersten Leben im Serienuniversum. Was haben wir mitgelitten, als Pinkman über fünf Staffeln lang überwiegend zugedröhnt von einem Unglück ins nächste stolperte ...

Im wahren Leben hat Aaron Paul seit seinem Durchbruch mit der Serie das große Los gezogen. Danach gab es Preise, Filmangebote, Prestige – und die große Liebe namens Lauren Paul (30), ehemals Parsekian.

Couple Crush

Das Paar ist so glücklich, dass um ihre Liebe schon ein kleiner Hype entstanden ist. Sobald einer von beiden ein Pärchenbild auf Instagram postet, formen sich die Pupillen ihrer Follower zu Herzchen. Verliebt sein in ein Pärchen – "Couple Crush" nennt man das heutzutage. Bei solchen Fotos aber auch kein Wunder.

Kennengelernt haben sich die beiden 2010 auf dem Coachella-Festival. Da sage noch mal jemand, beim Feiern könne man nicht die große Liebe finden.

Die Heirat folgte 2013 in Malibu, natürlich mit allerlei Stargästen wie Dita von Teese (44) oder Bryan Cranston (61) und unter dem Motto "Karneval im Paris der Zwanziger Jahre". Und seitdem wird Aaron wird nicht müde, seine Liebe zu bekunden.

"Du hast mich gerettet"

In seiner Emmy-Rede 2014 dankte er Lauren auf der Bühne: "Ich danke meiner wunderschönen, inspirierenden Verlobten Lauren. Du hast mich wirklich gerettet." Dann machte er gleich noch Werbung für ihre Organisation „Kind Campaign“, die sich gegen Mobbing einsetzt – die Website brach daraufhin zusammen, weil zu viele Leute sie auf einmal besuchten. Und an ihrem Geburtstag überraschte Paul seine Angebetete bei Jimmy Kimmel vor laufender Kamera.

Wer Bilder wie diese sieht, hat wohl aber eh keine Zweifel mehr an dieser Liebe.

Fehlen traditionell ja nur noch Kinder, um das Glück zu vervollständigen. Die Frage wurde Aaron natürlich auch schon häufig gestellt. Im Juni sagte der 38-Jährige dazu zum "People Magazine": "Wir haben es nicht eilig. Wenn es passiert, passiert es." Klingt, als könnte es bald passieren ... (mia)


  © top.de