Kaum ist bekannt, dass Beyoncé Knowles und Jay Z stolze Eltern von Zwillingen werden, spekulieren die Fans auch schon wild über das Geschlecht der beiden Babys.

Es war die Promi-Nachricht aus Hollywood: Beyoncé Knowles (35) und Ehemann Jay Z (47) dürfen sich zum zweiten Mal über Nachwuchs freuen – und das auch noch im Doppelpack.

Auch Tochter Blue Ivy (5) wird es wohl kaum abwarten können, endlich zwei neue Spielgefährten begrüßen zu dürfen und nicht mehr das Nesthäkchen der Familie zu sein.

Junge oder Mädchen oder beides?

Mittlerweile kommt allerdings immer wieder das Gerücht auf, dass sich die beiden mithilfe von künstlicher Befruchtung das Geschlecht der Kinder ausgesucht hätten: ein Junge und ein Mädchen.

Laut einer Quelle, die das US-Magazin "Radar Online" zitiert, dachte die Sängerin schon lange über eine In-vitro-Fertilisation nach: "Für Beyoncé war es sehr schwer, schwanger zu werden, deswegen fiel es ihr leicht, sich für eine künstliche Befruchtung zu entscheiden. Beyoncé und Jay-Z haben sich für ein weibliches und ein männliches Embryo entschieden."

IVF als letzter Ausweg

Kollegen wie Chrissy Teigen (31) und John Legend (38) haben sich für ihren Kinderwunsch ebenfalls in eine Klinik begeben, die auf künstliche Befruchtungen spezialisiert ist.

Damals suchte sich das Paar bewusst einen Embryo mit dem XX-Chromosom aus. "Ich erwarte nicht nur ein Mädchen, sondern habe mich bewusst dafür entschieden, ein Mädchen zu bekommen", berichtete Teigen im Februar 2016 dem "People"-Magazin und fügte hinzu: "Ich hatte einfach den Gedanken, dass John der beste Vater für ein kleines Mädchen wäre. Das hat mich bestärkt. Ich finde, er verdient ein kleines Mädchen."

Keine zwei Monate nach diesem Interview kam Tochter Luna Simone am 14. April 2016 zur Welt.  © top.de