Acht Jahre waren sie verheiratet. Seit 2001 gehen Barbara und Boris Becker getrennte Wege. Im Interview mit Gala verrät sie, wie der Kontakt zu ihrem Ex ist.

Sie ist mittlerweile eine erfolgreiche Geschäftsfrau und nicht mehr nur "die Frau von". Barbara Becker (50) hat sich mit ihren Yoga- sowie Pilates-DVDs und Büchern, einer Schmuckkollektion und Wohn-Produkten ihr eigenes kleines Imperium aufgebaut.

Auch wenn ihr der berühmte Nachname dabei sicher eine Hilfe war: Durchgestartet ist die 50-Jährige erst nach der Scheidung von Boris Becker (49) im Jahr 2001 so richtig.

Wie der Kontakt zu ihrem Ex ist, hat sie jetzt im Interview mit Gala verraten.

Lockerer Kontakt mit Boris Becker

"Ich spreche mit Boris. Aber meistens nur über die Kinder", erklärt sie. Das Ex-Paar hat die gemeinsamen Söhne Elias (17) und Noah Becker (23).

"Über das Wetter sprechen wir nie", fügt sie grinsend hinzu und spielt damit sicher auch auf die unterschiedlichen Wohnorte an. Während Barbara im sonnigen Miami lebt, wohnt Boris in London.

"Ich erkenne ihn nicht wieder"

Wirklich viel kann die Beauty allerdings nicht mehr über ihren Ex sagen. Zu lange ist es her und zu viel ist in dieser Zeit passiert. "Damals habe ich viel Zeit mit ihm verbracht – sicher kenne ich ihn jetzt nicht mehr so gut. Aber ich denke, ihm wird es nicht anders gehen, wenn er mich sieht. Auch wenn das negativ klingt, ich empfinde es positiv: Es ist gut, dass ich ihn nicht wiedererkenne. Und er mich auch nicht. Es ist gut, sich zu verändern", erklärt sie.

Während Barbara Becker nach einer weiteren gescheiterten Ehe eine glückliche Single-Frau ist, ist Boris in zweiter Ehe mit Lilly Becker (41) verheiratet.

Scheint so, als habe das Ex-Paar nach allen vergangenen Diskrepanzen entspannt Frieden geschlossen …


  © top.de