Schlager-Krieg am Ballermann: Michael Wendler sollte Ende September bei einer Veranstaltung auf Mallorca auftreten. Doch dann erfuhr der 41-Jährige die Namen der Moderatoren - und sagte kurzerhand per E-Mail ab.

Am 29. September 2013 moderieren Anna-Maria Zimmermann ("1.000 Träume weit") und Olaf Henning ("Cowboy und Indianer") die achte Ausgabe der "Ballermann Awards". Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, gibt es im Vorfeld aber mächtig Ärger. Michael Wendler sollte auf der Party auftreten, doch der 41-Jährige schrieb dem Award-Initiator Dieter Groß eine E-Mail und sagte kurzerhand ab: "Hallo lieber Dieter, ein Go für Eure Veranstaltung, aber ein No Go für die Moderatoren. Ich glaube eher nicht, dass ich kommen mag."

Klar, dass die beiden Moderatoren empfindlich reagieren: "Dieser hinterfotzige Schleimer kann nichts und taugt nichts. Er hat null Grips in der Birne und keine Eier in der Hose. Mit Wendler will doch kein Kollege mehr was zu tun haben, der braucht mich nie wieder anzusprechen", sagt Olaf Henning der "Bild"-Zeitung. Und auch seine Kollegin Anna-Maria Zimmermann zeigt sich wenig begeistert: "Michael Wendler verbaut sich seine Karriere von ganz allein. Ich hab noch nie einen so unprofessionellen Kollegen kennengelernt."

Wendler selbst hat sich noch nicht wieder geäußert, sein Manager verkündete via "Bild"-Zeitung aber schon mal: "Wenn Olaf ein neues Album veröffentlicht, interessiert das vielleicht seine engsten Verwandten, bei Michael ganz Deutschland."

Auf der offiziellen Seite der "Ballermann Awards 2013" ist Michael Wendlers Name unterdessen von der Gästeliste verschwunden. Besucher der Auszeichnungen werden sich mit Andreas Martin, Rockstroh und Oli P. begnügen müssen. (kom)