• Jane Powell ist tot.
  • Der Musicalstar verstarb im Alter von 92 Jahren.
  • Bekannt wurde die Schauspielerin unter anderem in "Ball in der Botschaft" und "Eine Braut für sieben Brüder".

Mehr Star-News finden Sie hier

Jane Powell ist tot. Die Schauspielerin, die durch Hollywood-Musicals zum Star wurde, verstarb laut "New York Times" im Alter von 92 Jahren. Bekannt wurde sie in den 1940er Jahren, unter anderem mit ihrem Auftritt in "Ball in der Botschaft".

In "Eine Braut für sieben Brüder" trat Powell, die schon als Kind auf der Bühne stand, mit Howard Keel (1919-2004) auf, in "Königliche Hochzeit" spielte sie an der Seite von Fred Astaire (1899-1987). Später war sie auch am Broadway und im Fernsehen zu sehen.

Neben ihrer Filmkarriere nahm Powell ab den 1950er-Jahren auch Schallplatten auf und veröffentlichte unter anderem die LP "Can't we be Friends". Zuletzt sah man Powell 2002 in einer Folge von "Law & Order: New York". 1988 veröffentlichte sie ihre Autobiografie "The Girl Next Door and How She Grew" (zu Deutsch: "Das Mädchen von nebenan und wie es erwachsen wurde").

Jane Powell: Fünfter Ehemann ist 2015 gestorben

Die Schauspielerin war fünfmal verheiratet. Ihre ersten vier Ehen wurden geschieden. Ihr fünfter Ehemann verstarb 2015. Die Schauspielerin hinterlässt US-Medienberichten zufolge Sohn Geary Anthony Steffen III, die Töchter Suzanne Steffen und Lindsay Cavalli sowie zwei Enkelkinder.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Markie Post ist tot: "Ein Colt für alle Fälle"-Star erliegt Krebsleiden

Sie wurde bekannt durch die Rolle der Terri Michaels in "Ein Colt für alle Fälle". Nun ist Markie Post tot. Die US-Schauspielerin ist am Samstag im Alter von 70 Jahren gestorben.