"Empire"-Star Jussie Smollett ist Ende Januar nach eigenen Angaben von zwei Unbekannten angegriffen worden. Nun berichten US-Medien, dass die Attacke womöglich inszeniert wurde.

Hier gibt es mehr Star-News

War es ein rassistischer und homophober Angriff gegen den afroamerikanischen US-Schauspieler Jussie Smollett oder nicht? Ende Januar wandte sich der "Empire"-Star an die Polizei - Zwei Unbekannte sollen ihn in der Innenstadt von Chiacgo angegriffen haben. Smollett sei angebrüllt und geschlagen worden sein. Die Täter hätten ihm einen Strick um den Hals gelegt und mit einer "unbekannten chemischen Flüssigkeit" übergossen haben. Der Vorfall löste Entsetzen aus.

Verdächtige wieder freigelassen

Kurze Zeit später wurden zwei Verdächtige festgenommen. Dabei handelte es sich laut Medienberichten um zwei Brüder, von denen einer auch für die Serie "Empire" arbeitete. Die Polizei hatte die beiden wieder freigelassen, ohne Anschuldigungen gegen sie zu erheben. Der Grund laut US-Medien: Die Attacke sei womöglich inszeniert gewesen. Weshalb Smollett dies tun sollte, wurde nicht geklärt. Er selbst zeigte sich zu den Anschuldigungen erschüttert. Dem Fernsehsender ABC sagte er: "Ich bin sauer - auf die, die sagen ich lüge als auch wegen des Angriffs."

(dmr)  © spot on news

Bildergalerie starten

Thomas Hitzlsperger, Ellen Page & Co.: Coming-outs mit Seltenheitswert

2014 outete sich Thomas Hitzlsperger als homosexuell. Im deutschen Profifußball war das ein Novum. Homosexualität ist besonders im Sport noch immer tabuisiert. Wir werfen einen Blick auf Stars, deren Comig-Out mehr bedeutet als ein Einblick in ihr Privatleben.
Teaserbild: © Alberto E. Rodriguez/Getty Images