Annemarie Eilfeld tummelt sich – wie fast jeder Schlagerstar – über die Sommermonate auf Mallorca, um feierfreudige Touristen zu unterhalten. Doch dort, wo sie sonst Fans bejubeln, wurde die Sängerin nun nach einem ihrer Auftritte überfallen.

Annemarie Eilfeld war nach einem Auftritt in El Arenal am 6. August spätabends alleine unterwegs. An einem Kiosk bemerkte sie plötzlich, wie sich jemand an ihrer Tasche zu schaffen machte. "Ich habe mich sofort umgedreht und gesagt: 'Geht's noch?!'", erzählte die Schlagersängerin jetzt "Bunte.de". Der dreiste Dieb ließ sich dadurch nicht einschüchtern, ganz im Gegenteil: er zückte kurzerhand ein Messer, schnitt die Riemen der Tasche durch und rannte mit seiner Beute davon.

Die ehemalige DSDS-Kandidatin nahm die Verfolgung auf: "Ich bin hinterher. Dann kam von hinten jemand, der mich zu Boden geworfen hat." Bei dem Sturz in einen Glasscherbenhaufen verletzte sich die 23-Jährige an der rechten Hand. "Es hat stark geblutet. Zudem habe ich mir auch noch das Bein geprellt."

Nach dem Überfall stand die Schlagersängerin unter Schock, doch sie hatte noch einmal Glück: die Verletzungen sind mittlerweile verheilt und auch den Verlust ihres iPhones, einer Kette und anderer persönlicher Gegenstände hat die Sängerin inzwischen verwunden. Am nächsten Tag erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Dass die Diebe geschnappt werden, glaubt die 23-Jährige aber nicht. "Letztendlich bin ich froh, dass es nicht schlimmer gekommen ist. Er hatte ja immerhin ein Messer." (jwo)