Mit diesem Outfit machte Hollywoodstar Angelina Jolie beinahe Herzogin Kate und Herzogin Meghan Konkurrenz: Bei einem Gottesdienst in London legte die Schauspielerin einen umwerfenden Auftritt hin - und das trotzt der jüngsten Gerüchte um den Sorgerechtsstreit mit Brad Pitt.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Sankt-Michael- und Sankt-Georg-Ordens in London hat Angelina Jolie an einem Gottesdienst in der St.-Paul-Kathedrale teilgenommen.

Mit ihrem Outfit brachte die 43-Jährige einen Hauch Hollywood-Glamour in die Kirche.

Stilsicher wie eine Royal

Für den Anlass wählte Angelina Jolie ein elfenbeinfarbenes Kleid von dem Label Ralph & Russo, von dem sich auch Herzogin Meghan regelmäßig einkleiden lässt.

Hingucker war der Wasserfall-Ausschnitt sowie der eng anliegende Bleistiftrock, der ihrer zarten Figur schmeichelte.

Abgerundet wurde der fast schon königliche Look mit dazu passenden Accessoires: ein elfenbeinfarbener Hut und Handschuhe.

Für etwas Glamour sorgte eine silberfarbene Clutch, die perfekt auf ihre metallischen Pumps abgestimmt war. Ihr Haar hatte Angelina Jolie zu einem eleganten Knoten frisiert.

Angelina Jolie sticht aus der Menge heraus.

Ohne Frage: Angelina Jolie war der Star beim Gottesdienst - und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Queen Elizabeth II. musste die Zeremonie kurzfristig absagen, heißt es in einem Statement des Palastes. Das schwüle Wetter habe der Queen zugesetzt. Stattdessen sprang ihr 82-jähriger Cousin Prinz Edward ein.

Angelina Jolie lächelt neueste Gerüchte weg

Seit dem Liebes-Aus von Angelina Jolie und Brad Pitt brodelt die Gerüchteküche: Angeblich soll sich das einstige Traumpaar um das Sorgerecht der sechs gemeinsamen Kinder streiten.

Erst kürzlich soll dem 54-Jährigen ein erweitertes Sorgerecht zugesprochen worden sein, da Angelina immer wieder versucht hatte, den Kontakt mit den Kids zu verhindern.

All der Stress soll Jolie mächtig zusetzen, sodass sie "ausgemergelt" wirke. Bei ihrem Auftritt in London konnte Angelina Jolie ihren Fans allerdings das Gegenteil beweisen: Sie sah einfach bezaubernd aus.  © 1&1 Mail & Media / CF

"Die Bachelorette": Das wird anders bei der fünften Staffel