Bei einer Reise nach Paris stattete Angelina Jolie (42) mit ihren Kindern dem Louvre einen Besuch ab.

Wenn Angelina Jolie schon ins Flugzeug nach Paris steigt, dann soll sich das auch lohnen. Diesmal brachte sie gleich drei wichtige Anliegen unter einen Hut: Job, Politik und Familie.

Erst drehte sie eine Parfumkampagne auf dem Champs-Élysées für die Firma Guerlain, deren Markenbotschafterin sie seit 2016 ist.

Dann traf sie sich mit dem französischen Präsidenten, Emmanuel Macron (40), und der First Lady, Brigitte Macron (64), um mit ihm eine Stunde lang im Élisée Palast über Bildung, Frauenrechte und Jolies Engagement als Botschafterin des Flüchtlingshilfswerks UNHCR zu sprechen.

Kultur mit Kids

Schließlich blieb auch noch Zeit, um mit ihren sechs Kindern Paris anzuschauen, genauer gesagt den Palais du Louvre, in dem sich das drittgrößte Museum der Welt befindet. Laut "People" verbrachte sie dort zwei Stunden mit Maddox (16), Pax (14), Zahara (13), Shiloh (11) und den neunjährigen Zwillingen Knox und Vivienne.

Zurück aus Jordanien

Besonders für Zahara und Shiloh muss es ein Kulturschock gewesen sein, denn sie sind gerade erst mit ihrer Mutter aus einem Flüchtlingscamp in Jordanien zurückgekehrt, in dem viele Syrer leben. Unter anderem sprachen sie dort mit Mädchen ihres Alters, die an einem speziellen Bildungs- und Empowermentprogramm teilnehmen.

Für Shiloh war er bereits der dritte Besuch eines Flüchtlingscamps, für Zahara der erste. (jj)




  © top.de