Ein Blutgerinnsel im Knöchel dürfte "American Idol"-Star Michael Johns das Leben gekostet haben. Der Sänger wurde nur 35 Jahre alt.

Der amerikanische Sänger Michael Johns ist tot. Bei der Castingshow "American Idol" - der US-Variante von DSDS - belegte er 2008 den achten Platz. Johns wurde nur 35 Jahre alt.

Wie "USA Today" berichtet, starb Michael Johns am Freitag - vermutlich an den Folgen eines Blutgerinnsels im Knöchel. Auf Twitter äußerte sich der Administrator seiner Website: "Schweren Herzens und mit tiefer Trauer müssen wir den Tod unseres Freundes Michael Johns bestätigen."

Auch die Familie des Sängers meldete sich zu Wort: "Unsere Familie ist erschüttert vom Tod unseres geliebten Michael, ein wundervoller Ehemann, Sohn, Bruder, Onkel und Freund. Wir bedanken uns für die Liebe und Unterstützung, die wir aus allen Ecken der Welt erhalten haben. Bitte bewahrt Michael in euren Gedanken und respektiert unser Bedürfnis in dieser schweren Zeit in Ruhe zu trauern."

Das Promi-Portal "TMZ" berichtet, Johns habe über Schmerzen im Knöchel geklagt. Bei einem Arztbesuch am Donnerstag hätten die Ärzte jedoch keine Ursache gefunden und Johns wieder nach Hause geschickt. Am Freitagnachmittag wurde dann die Leiche des 35-Jährigen gefunden.

Simon Cowell - der Dieter Bohlen von "American Idol" - äußerte sich am Samstag zu Johns' Tod: "Ich habe gerade eben von der traurigen Nachricht erfahren, dass Michael Johns gestorben ist. Er war ein wirklich großartiger Kerl. Ruhe in Frieden, Michael". (abi)