Alan Rickman stirbt im Alter von 69 Jahren an Krebs. Durch die Filmwelt geht ein Ruck der Trauer und Fassungslosigkeit. Kollegen und Freunde des beliebten Schauspielers nehmen Abschied - und finden dabei rührende Worte.

"Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling schreibt auf ihrem Twitter-Account: "Es gibt keine Worte um auszudrücken, wie geschockt und bestürzt ich bin von Alan Rickmans Tod zu hören. Er war ein großartiger Schauspieler und ein wundervoller Mensch."

Weiter twittert die Autorin: "Meine Gedanken sind bei Rima (Alan Rickmans Ehefrau) und seiner Familie. Wir haben alle ein großartiges Talent verloren. Seine Familienmitglieder haben einen Teil ihrer Herzen verloren."

"Slumdog Millionär"-Regisseur Danny Boyle zu Rickmans Tod: "Zuerst David Bowie, jetzt Alan Rickman. Was für eine grässliche Woche."

Auch die "Harry Potter"-Schauspieler, an deren Seite Rickman Professor Snape spielte, nehmen Abschied. Oliver und James Phelps trauern auf Twitter. Oliver bezeichnet Rickman als "lustige und fesselnde Person". Sein Bruder James sei "traurig und schockiert" über den Tod seines Kollegen.

Sogar Schauspieler Charlie Sheen findet rührende Worte: "Wir haben heute ein Genie verloren. Er hat die Filmschurken für immer neu definiert."

Kevin Smith, der mit Rickman den Film "Dogma" gedreht hat, twittert: "Alan, gestorben. Verdammt, das tut weh."

Der britische Drehbuchautor Stephen Fry trauert um den charmanten Rickman, der mit seiner "unglaublichen Bühnenpräsenz glänzte".

Auch Musiker Boy George nimmt Anteil: "Du warst ein Genie in Harry Potter."

Schauspielerkollege Hugh Jackman schreibt: "Ein unglaublicher Schauspieler und Regisseur. Darüber hinaus der großherzigste, lustigste und liebenswerteste Freund. Deborra-lee und ich werden dich so vermissen."

Emma Watson, die ihre Karriere als Hermine Granger an der Seite von Alan Rickman startete, ist glücklich mit ihm zusammen gearbeitet zu haben. Er sei ein "besonderer Mann und Schauspieler" gewesen.

"Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe meldete sich über seinen Google-Plus-Account zu Rickmans Tod: "Alan Rickman ist zweifellos einer der besten Schauspieler, mit dem ich jemals zusammen gearbeitet habe. Außerdem ist er einer der loyalsten und unterstützenden Menschen, die ich in der Filmindustrie jemals getroffen habe. Er unterstützte mich während und nach der Zeit des Harry Potter-Drehs. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er sich alle meine Theaterauftritte angesehen hat." (...) "Der Film und auch die Bühnen dieser Welt sind durch seinen Tod um einiges ärmer geworden."

(mam)