Ihr Privatleben hält sie eigentlich aus der Öffentlichkeit raus. Im Interview mit dem britischen "OK Magazine" verriet Adele jetzt jedoch, wie sie Söhnchen Angelo erzieht.

Dass sie 2012 überhaupt schwanger war, hat kaum jemand mitbekommen, was treffend wiederspiegelt, wie sehr Adele (28) ihr Privatleben unter Verschluss hält. Sogar ihre Hochzeit mit Freund Simon Konecki (42) konnte sie heimlich, still und leise fernab der Presse zelebrieren.

In Plauderlaune

Umso überraschender, dass die britische Sängerin nun dem britischen "OK Magazine" ein Interview gab, in dem sie etwas in Plauderlaune geriet. Und zwar über Söhnchen Angelo (4)!

Der hat bei der 28-Jährigen nämlich trotz überragender Karriere mit unzähligen Preisen (darunter allein 15 Grammys) und 100 Millionen verkauften Alben und einem unheimlich vollen Terminkalender immer noch absolute Priorität. Vor allem, wenn es um seine Erziehung geht.

"Ich erziehe ihn dazu, respektvoll mit Frauen umzugehen. Er weiß, dass ich starken Einfluss habe. Er spürt es zu Hause, ganz zu schweigen davon, wenn er mich zur Arbeit begleitet. Und er begleitet mich überall hin", verrät sie.

BodyElement


Vom Vater verlassen

Dass die Rolle der Frau in Adeles Augen stark ist, ist kein Wunder, denn ihre Mutter Penny musste die Sängerin ganz allein großziehen. Ihr Vater Marc Evans hatte die Familie verlassen, als Adele gerade einmal drei Jahre alt war und erst nach ihrem musikalischen Durchbruch plötzlich wieder Kontakt gesucht – den die Musikerin ablehnte.

Söhnchen Angelo soll diesen Fehler in Zukunft offenbar gar nicht erst machen. Vorsicht ist eben besser als Nachsicht ...


  © top.de