So wie hier oben auf dem Bild sieht Aaron Carter (30) nicht mehr aus. Das entstand nämlich kurz bevor der kleine Bruder von Backstreet Boy Nick Carter (36) freiwillig in die Entzugsklinik ging. Beim neuen Aaron muss man nämlich schon zweimal hinschauen.

Glücklich darüber, wie viel besser er sich fühlt, hat der Sänger direkt nach seinem Entzug erst einmal etwas für andere getan und zusammen mit dem Projekt "Angel Food" Essen an Bedürftige ausgeteilt.

"Ich freue mich, etwas zurückgeben zu dürfen"

Rund, gesund, pausbäckig und strahlend – Aaron Carter darf mit Recht stolz auf sich sein. "Ich bin froh, etwas zurückgeben zu dürfen", schreibt er unter sein Helfer-Posting. Und auch die Fans überschütten ihn mit Applaus, denn im Anbetracht dessen, in welchem Zustand er noch vor wenigen Wochen war, ist diese 180-Grad-Wende eine beachtliche Leistung.

Neue Zeiten für Aaron Carter angebrochen

Sein neustes Bild beweist noch einmal, wie ernst es ihm ist und dass er auf keinen Fall in sein altes Sucht-Leben zurück möchte.

"Es ist Zeit, meine Flügel auszubreiten und loszufliegen", kommentiert er das Foto. So ist es kein Wunder, dass sein neues Musikprojekt den Titel "Don't Say Goodbye" trägt. Denn er ist anscheinend mehr da als je zuvor.

Hoffentlich bleibt er auf seinem gesunden Höhenflug, denn noch ein Absturz hätte in seinem Fall mit Sicherheit besonders fatale Folgen. (zym)  © top.de